• Termine News und Wissenswertes aus Saarbrücken, dem Saarland und der Welt:

L!VE-Team

Königin

Als erfolgreiche Rechtsanwältin führt Anna (Trine Dyrholm) gemeinsam mit dem Arzt Peter (Magnus Krepper) eine glückliche Ehe. So leben sie mit ihren Töchtern zu viert in einem schönen Haus und haben in ihrem Leben bisher alles erreicht, was erreicht werden konnte. Peter hat mit Gustav (Gustav Lindh) noch einen Sohn aus seiner vorangegangenen Ehe und beschließt, den 16-Jährigen bei sich aufzunehmen. Anna bemüht sich redlich, dem störrischen Jugendlichen ein harmonisches Zuhause und Familienleben zu bieten. Doch mit der Zeit empfindet sie nicht nur Muttergefühle für ihn.

Weiterlesen

Lucy in the Sky

Nach einer erfolgreichen Weltraum-Mission kehrt die junge Astronautin Lucy Cola (Natalie Portman) auf die Erde zurück. Doch seit sie die unendlichen Weiten des Alls mit all seiner Pracht bereist hat, ist sie verändert und beginnt, die Realität auf der Erde nicht mehr als solche wahrzunehmen. Sie fühlt sich ihrem eigenen, irdischen Leben und insbesondere ihrem Ehemann (Dan Stevens) entrückt und leidet höchstwahrscheinlich an posttraumatischen Belastungsstörungen, weshalb sie sich auch in psychatrische Hilfe begibt. Um aus ihrem tiefen Loch wieder herauszukommen, beginnt Lucy eine Affäre mit einem NASA-Kollegen (Jon Hamm),

Weiterlesen

Monos – Zwischen Himmel und Hölle

Acht streunende Teenager, die jeweils einen Codenamen tragen, bilden eine paramilitärische Gruppe auf einem abgelegenen Hügel. Ein Bote liefert Anweisungen einer Guerillaorganisation: Die Gruppe soll sich um eine Milchkuh namens Shakira und eine entführte Frau aus den USA namens Doctora (Julianne Nicholson) kümmern. Als sie aufgrund eines Hinterhalts gezwungen werden, tief in den Dschungel hineinzuziehen, kommt es jedoch zu Spannungen in der Gruppe und die Mission gerät ins Wanken.

Weiterlesen

Millennium Actress

Regisseur Genya Tachibana möchte schon seit Ewigkeiten ein Interview mit der von ihm angebeteten Filmschauspielerin Chiyoko Fujiwara realisieren. Als das Filmstudio, welches für Fujiwaras Erfolg sorgte, schließen muss, erteilt der ehemalige Leinwandstar endlich seine Erlaubnis zu einem Interview. Regisseur Tachibana macht sich voller Vorfreude mit seinem wenig begeisterten Kameramann Ida auf, um die seit 30 Jahren zurückgezogen lebende Actrice zu besuchen. Vor dem Interview überreicht Genya Tachibana ihr einen alten Schlüssel, welchen der Star früher wie einen Augapfel hütete

Weiterlesen

Deerskin

George (Jean Dujardin) ist 44 Jahre alt, wohnt in einem Vorort und ist geradezu besessen von seine Designer-Jacke aus 100% Hirschleder. Wegen dieser Jacke krempelt er sein ganzes, bisher so geordnetes Leben um, verschleudert seine Ersparnisse und wendet sich schließlich sogar der Kriminalität zu. Die Situation eskaliert schneller, als selbst seine Freundin Denise (Adèle Haenel) es für möglich gehalten hätte, denn George glaubt bald, dass jeder ihn wegen seiner tollen Jacke nur bewundern kann und ihn insgeheim darum beneidet.

Weiterlesen

X-Men: New Mutants

 Für eine Gruppe Teenager wird ein angeblich harmloser Krankenhausaufenthalt zum Horrortrip – denn man ist nicht an dem persönlichen Wohl der Kids interessiert, sondern lediglich an deren besonderen Kräften. Nachdem sie sich selbst als Mutanten erkannt haben, nennen sie sich Magik (Anya Taylor-Joy), Wolfsbane (Maisie Williams), Cannonball (Charlie Heaton) und Sunspot (Henry Zaga). Wie so viele andere, glaubt auch Dr. Cecilia Reyes, dass die Jugendlichen eine Gefahr für sich und andere darstellen, weshalb sie es vorzieht, die Gruppe unter ständiger Kontrolle zu behalten, während sie ihnen beibringt, ihre Kräfte zu bändigen.

Weiterlesen

“Was wünscht Du uns zu unserem 35. Geburtstag?“

DJane Jess G, 21 Jahre, Shooting Star:

„Ich wünsche dem L!VE-Magazin alles Gute zum 35. Darauf trinken wir einen in meinem Apartment, wenn der ganze Wahnsinn hier vorüber ist.“

 

 

 

Leo Schüssler, 22 Jahre, Student:

„Wie? So jung seid ihr noch? Eure Witze sind aber wesentlich älter.“

 

 

 

 

Celia Baron, zeitlos, Saxophonistin:

„Herzlichen Glückwunsch zum 35 Jährigen! Ein großes Lob meinerseits an die Macher für dieses interessante und sehr informative Magazin. Ich wünsche euch weiterhin ganz viel Erfolg und natürlich stetig steigende Leserzahlen!“

 

 

Denis Küntzer, 24, Industriekaufmann:

„Alles Gute und auf die nächsten 35 erfolgreichen Jahre! Macht weiter so! Nur mit dem Horoskop stimmt was nicht, denn da stand nichts von einem neuen Virus, Pandemie und Quarantäne!“

 

 

 

Isa Belle, 23 Jahre, Studentin:

„Ich wünsche euch und mir, dass ihr mehr über aktuelle Musik schreibt und ein paar Seiten über Styling und Mode wären auch nicht schlecht. Dann schafft ihr locker nochmal 35 Jahre!“

 

 

 

Karsten Erdmann, 34 Jahre, Fachinformatiker:

„Natürlich nur das Beste! Ihr könntet aus diesem Anlass auch mal darüber nachdenken, die Rechtschreibprüfung an euren Rechnern einzuschalten. Vielleicht nicht an allen auf einmal, damit der Leser angesichts der Unterschiede nicht verschreckt.“

 

 

Angela Seiler, 28 Jahre, Kauffrau:

„Mein Wunsch für euch wäre, dass eure Sehkraft auf ein durchschnittliches Maß sinkt, damit ihr erkennt, dass normale Menschen eure Minischrift ohne Lupe echt nicht lesen können!“

 

 

Du bist ein Held der Stadt? Dann verrate uns:

“Was hat Corona an deinem Leben verändert?“

Schick uns deine Antwort und dein Foto per E-Mail anhelden@live-magazin.de“ damit wir dich in der nächsten Ausgabe veröffentlichen können! Bitte Namen, Alter und Beruf nicht vergessen.

 

„Wir sind für Sie da!“ – Sanitätshaus Doppler GmbH bleibt weiterhin geöffnet

(dgt) In Zeiten der besonderen Herausforderung durch die Corona-Epidemie arbeitet die Bundesregierung mit den jeweiligen Ministerpräsidenten aller Bundesländer zusammen und hat am 16.03.2020 eine gemeinsame Leitlinie bzgl. der bundesweiten Regelung sozialer Kontakte im öffentlichen Leben veröffentlicht. Darin geht es auch darum, welche Geschäfte für die Grundversorgung der Bevölkerung relevant und deshalb weiterhin geöffnet sind. Neben Supermärkten, Banken und Tankstellen bleiben auch die Sanitätshäuser, so wie die Fillialen der Firma Doppler GmbH, weiterhin geöffnet. Sanitätshäuser sind für die Patientenversorgung unerlässlich, weshalb sie zu den Institutionen gehören, die ausdrücklich nicht geschlossen werden. Zudem wird auch für die Sanitätshäuser das Sonntagsverkaufsverbot vorerst ausgesetzt, um die Versorgung von Patienten mit medizinischen Hilfsmitteln aufrecht zu erhalten. Um die ordnungsgemäß Hilfsmittelversorgung uneingeschränkt zu gewährleisten, bleibt der Hauptstandort des Sanitätshaus Doppler GmbH An der Römerbrücke 14-18 in Saarbrücken (Ostspange) von Montag bis Freitag zwischen 7 und 18.30 Uhr geöffnet. Die Öffnungszeiten der Filialbetriebe kann unter www.doppler.saarland/unternehmen/standorte eingesehen werden. Damit leistet die Firma Doppler einen Beitrag zur Bewältigung der Ausnahmesituation.

 

Näheres zum Sanitätshaus Doppler GmbH, Fachbetrieb für orthopädische Hilfsmittel findet man unter www.doppler.saarland

 

20 Jahre Pizza Per Tutti

Im März feierte die vielleicht beliebteste Steinofen-Pizza in Saarbrücken ihr großes Jubiläum. Pizza Per Tutti ist seit zwei Jahrzehnten nicht nur für die Qualität seiner Pizzas hoch beliebt, sondern gleichermaßen auch für deren schiere Größe berüchtigt. So hat sich das Restaurant in St. Arnual längst  zu einer Legende entwickelt, was natürlich genauso auch an den knackfrischen Salaten, den leckeren Pastasorten und den schmackhaften Fleischgerichten liegt. Alles wird frisch und in bester Qualität zubereitet. Das Restaurant begeistert zudem mit seiner Wohlfühl-Atmosphäre und dem durchweg super freundlichem Personal. Hier stehen Kinder- und Kundenfreundlichkeit ganz klar an erster Stelle. Aber selbstredend kann man die Leckereien auch ganz bequem telefonisch oder online über Lieferando bestellen und sich im gesamten Stadtgebiet jeden Tag (kein Ruhetag!) nach Hause bringen lassen – und das abends sogar bis 23.00 Uhr!

Pizza Per Tutti – Saargemünder Straße 97, 66119 Saarbrücken, Tel: 0681 9850724, www.pizza-pertutti.de

 

Foto: Fibel!Gastro

Eine Investition in die Zukunft

Stille Wasser sind tief. Das gilt in diesen Tage besonders für „das blau“ in St. Ingbert.  Rund 6,5 Millionen Euro investiert die Bäderbesitzgesellschaft in die St. Ingberter Wasserwelt.

Die St. Ingberter Wasserwelt „das blau“ ist nicht nur im Sommer ein Hot-Spot für Schwimmbadfreunde, sondern mit seinem Hallenbad- und Saunabetrieb auch im Winter ein Magnet für eine gelungene Freizeitgestaltung. Hinter den Kulissen werden schon die Vorbereitungen für den großen Umbau getroffen. „Das Blau“ erhält ein neues Lehrschwimmbecken, eine zusätzliche Riesenrutsche, im Hallenbad ein neues Kinderplanschbecken und ein neuer Umkleidetrakt für das Freibad. Der Neubau wird sich an die bestehende Halle anfügen. Dies hat den Vorteil, dass die bestehenden Umkleiden auch zukünftig genutzt werden kann. Das Lehrschwimmbecken wird nach der Fertigstellung von Schulen für den Schwimmunterricht als auch zur besseren Auslastung nachmittags und abends von Vereinen und sonstigen Gruppen genutzt werden. Damit „das blau“ weiterhin konkurrenzfähig bleibt, erhält das Freizeitbad außerdem eine rund 100 Meter lange Doppelrutsche mit Lichteffekten für rund eine Million Euro. Besonderer Clou: Die Doppelrutsche wird sowohl vom Freibad, als auch vom Hallenbad und demnach ganzjährig nutzbar sein. Angesichts der beengten Platzverhältnisse auf dem Schwimmbadgelände sind die Umbaumaßnahmen „vermutlich der letzte große Wurf“, so Hubert Wagner, Geschäftsführer der Stadtwerke St. Ingbert, und Frank Luxenburger, der Aufsichtsratsvorsitzende der Bäderbesitzgesellschaft. Während der Baumaßnahmen, die noch in diesem Herbst beginnen, wird der laufende Betrieb fortgesetzt. Hierbei rechnete Hubert Wagner natürlich mit der ein oder anderen Beeinträchtigung für die Schwimmbadgäste. Gleichwohl wird der Besuch der Wasserwelt auch während der Bauphase attraktiv bleiben und hinterher umso attraktiver werden. Hierbei ist es uns wichtig, dass „das blau“ sein gutes „Preis-Leistungs-Verhältnis“ beibehält, das das St. Ingberter Schwimmbad so attraktiv macht, versichert Luxemburger.

das blau – die wasserwelt, Arthur-Kratzsch-Straße 6, 66386 St. Ingbert, Tel: 06894 9552500, www.das-blau.de