• Termine News und Wissenswertes aus Saarbrücken, dem Saarland und der Welt:
Leben & co

Boris Becker – Hochbunker – Photographien von Architekturen und Artefakten

Das Saarlandmuseum, Moderne Galerie zeigt aktuell in zwei Teilen die Ausstellung „Boris Becker – Hochbunker. Photographien von Architekturen und Artefakten.“ Boris Becker (* 1961, Köln) ist ein deutscher Fotograf, Filmemacher und ehemaliger Verleger. Motive seiner Arbeiten sind meist Konstruktionen und Details aus Architekturen und Landschaften. Von 1984 bis 1990 schuf Boris Becker die Reihe „Hochbunker“. Für diese Ausstellung hat der Künstler sein umfangreiches Archiv der Bunker-Aufnahmen ausführlich gesichtet und aus gegenwärtiger Perspektive reflektiert. Er lotet die höchst unterschiedlichen Bauformen mittels Schwarz-Weiß-Fotografie sowie auch in Farbe aus, betrachtet sie in ihrem zumeist städtebaulichen Umfeld und bildet Oberflächenstrukturen und vorgefundene Details ab. Entstanden ist ein fundamentales Archiv der in Westdeutschland ab 1940 gebauten Hochbunker, das in großen Teilen in der Ausstellung präsentiert wird und dabei mit jüngeren, großformatigen Farbfotografien des Künstlers kombiniert wird. Auch bei diesen neueren Arbeiten liegt der Fokus auf Architekturen oder Artefakten. Sie lassen vielfältige formalästhetische und inhaltliche Bezüge zu den historischen Großbauten zu, sodass insgesamt Beckers grundlegende fotografische Fragestellungen und Motivwelten zum Tragen kommen.

Boris Becker – Hochbunker. Photographien von Architekturen und Artefakten – Teil I: noch bis zum 18. Oktober 2020, Teil II: vom 27. Oktober 2020 bis zum 31. Januar 2021 im Saarlandmuseum, Moderne Galerie, in Saarbrücken

Previous ArticleNext Article