Menu
RSS
Der Boss auf Rotlicht Tour

Der Boss auf Rotlicht Tour

Mit der ausverkauften „King”-Tour durch Deutschland, Österreich und der Schweiz, über 90 Millionen Y...

Glamour-Queen mit sweet, sweet fantasy!

Glamour-Queen mit sweet, sweet fantasy!

(jm) Mariah Carey ist eine Musikikone, eine Soul-Legende, ein Pop-Phänomen, eine atemberaubende Live...

Sehnsüchtig sensibel!

Sehnsüchtig sensibel!

(jm) Mehr als 1.200 Konzerte und etliche Festivals unter anderem mit Bob Marley, Fleetwood Mac oder ...

Pariser Charme in Luxembourg!

Pariser Charme in Luxembourg!

(jm) Um Zaz, mit bürgerlichem Namen Isabell Geoffrey, zu lieben spielt es keine Rolle, ob man ihre c...

Das Partyjahr startet in Frankfurt

Das Partyjahr startet in Frankfurt

Das nennt man wohl einen gelungenen (Neu-)Start: Die Premiere von Winterworld in der Messe Frankfurt...

Number One ist Saarbrückens erster Ü30 Club!

Number One ist Saarbrückens erster Ü30 Club!

Das Number One eröffnete 1976 seine Pforten und wurde schnell zu einer der ersten Club- und Partyadr...

Schminktipps von maskworld.com

Schminktipps von maskworld.com

Schminktipps für Fasching Ihr wollt als quitschvergnügte Harlekina zu Fasching begeistern? Od...

Finale beim Battle of the Bands im Old Murphy´s

Finale beim Battle of the Bands im Old Murphy…

Es ist endlich soweit! Unser Finale steht vor der Tür und wir freuen uns endlich herauszufinden,...

„Saarbob“ fährt Freunde

„Saarbob“ fährt Freunde

Lust zum Feiern, mit Freunden und PKW unterwegs, gute Stimmung, Alkohol fließt! Irgendwann kommt die...

Das war die Shopping-Livestyle-Party

Das war die Shopping-Livestyle-Party

„City Nova“ so hieß der absoluter Hotspot bei der Saarbrücker Einkaufsnacht im vergangenen Dezember....

Prev Next

CookiesAccept

HINWEIS: Unsere Live Webseite nutzt COOKIES.

Cookies ermöglichen Funktionen, die Ihren Besuch angenehmer gestalten. Indem Sie diese Website benuzten, stimmen Sie der Nutzung von Cookies gemäß unseren Richtlinien zu! Mehr Info´s

Ich stimme zu

Bücher

Schallfreuden auf schwarzem PVC

Als in den 90er Jahren die CD ihren breiten Siegeszug antrat, galt das als das endgültige Ende der Vinylschallplatte. Aber Totgesagte leben länger, und die Nische, in der sie überdauerte, wird in den letzten Jahren sprunghaft geräumiger. Für DJs blieb Vinyl natürlich stets ein unentbehrlicher Standard, und die Club-Kultur rettete zeitweise einer vermeintlich gestrig gewordenen Technik das Überleben. Heute ist seinerseits das Etikett »gestrig« vergilbt und mit »Kult« überklebt. Vinyl blüht. Seit 2014 werden in Großbritannien offiziell wieder
weiterlesen ...

Jungsein und die Welt

Der in Saarbrücken geborene Schriftsteller Emanuel Bergmann hat frisch seinen prächtigen Debütroman veröffentlicht. Joachim Meyerhoff, in Homburg geboren, setzt seinen Zyklus »Alle Toten fliegen hoch« fort. Und die seit langem in Saarbrücken lebende Illustratorin Dorota Wünsch veredelt ein fixfideles Kinderbuch. Aufgemerkt, wir beginnen mit einem Debütroman, der Aufmerksamkeit verdient. Der 1972 in Saarbrücken geborene Emanuel Bergman führt uns seinen »Trick« vor, und schon die ersten beiden Kapitel spannen einen weiten Bogen auf. Das erste spielt in den frühen Jahrzehnten des 20. Jahrhunderts in Prag und sieht der Entstehung eines neuen Erdenbürgers in wirrvoller Zeit und unter nicht ganz schicklichen Umständen…
weiterlesen ...

Eine Welt ohne Genüsse

»Stadt der verschwundenen Köche«, der neue, spannungsvolle Roman des Saarbrücker Schriftstellers und Schauspielers Gregor Weber, entführt uns in eine fremde Welt der Abenteuer und sympathischen Halunken, die letztlich alle doch das Herz auf dem richtigen Fleck haben. L!VE-Redakteur Michael Klein stellt das Buch vor und befragte Gregor Weber über Steam Punk, große Autoren und das Abenteuergenre.
weiterlesen ...

Helden unter 20

Erwachsenwerden ist auch kein Zuckerschlecken. Jedenfalls nicht für die Protagonisten der Romane von John Green, Sjon und Kirsten Fuchs. Vor gar nicht langer Zeit erfreuten John Greens großartiger Roman »Das Schicksal ist ein mieser Verräter« und seine nachfolgende Verfilmung ein breites Publikum, nun ist ein weiterer Film nach einem John-Green-Roman in unseren Kinos angelaufen, »Margos Spuren« mit Cara Delevingne und Nat Wolff, und selbstverständlich auch die Vorlage neu erschienen, fein gebunden und in derselben Optik wie »Das Schicksal ist ein mieser Verräter«. Das ist das Erste, was freut. Der Junge Quentin und das Mädchen Margo sind Nachbarn in Jefferson Park…
weiterlesen ...

Buch Kritiken Januar 2015

Der Strand von Cannero in einem flirrend heißen Sommer. Der wohlhabende, sechzigjährige Giulio und seine 33jährige Frau Arianna verbringen die schönsten Wochen des Jahres hier. Sie lieben das Meer, die Hitze, die belebende Sonnenhelle – und halten Ausschau nach wohlgebauten, erotisch vielversprechenden jungen Männern. Denn weil Giulio infolge eines Unfalls die heftigen sexuellen Wünsche Ariannas nicht erfüllen kann, hat das Paar ein Arrangement getroffen, das Arianna einerseits erlaubt, ihre Lust auszuleben, andererseits aber von festen Regeln bestimmt ist. Freilich: die Leidenschaften und Ariannas Hang zu Provokation und spontaner Gewaltsamkeit lassen in der Praxis die theoretische Vernunft des ausgeklügelten Arrangements auf…
weiterlesen ...

Bildung, die begeistert

Freudige Horizonterweiterung: Zwei neue Bücher machen Wissensvermittlung zum Genuss und schüren die emsige Neugier auf die Dinge der Welt und die Welt der Bücher. Wann ist eigentlich das erste Mal jemand auf die Idee gekommen, dass es unseren Zähnen gut tun könnte, sie zu reinigen und zu pflegen? Um 1900? Dann wäre die Zahnbürste heute immerhin deutlich über ein Jahrhundert alt. Nein, das kann nicht sein, denn in Western-Filmen beispielsweise sieht man, dass bereits kräftig im Mund geschäumt und geschrubbt wird. Die Idee dieses praktischen Werkzeugs müsste also älter sein. Doch kaum jemand wird wissen, wie alt die Erfindung der…
weiterlesen ...

Stationen eines namenlosen Lebens

Robert Seethaler erweist sich erneut als großer Stilist: »Drama ist Leben, aus dem man die langweiligen Momente herausgeschnitten hat«, behauptete der Filmspannungs-Spezialist Alfred Hitchcock. Hitchcock? Das klingt zunächst einmal vom neuen Buch des österreichischen Schriftstellers Robert Seethaler, der mit seinem Vorgänger »Der Trafikant« zu Ehren und Bestseller-Verkaufszahlen gekommen ist, weit weg. Und doch beschreibt Hitchcocks Bemerkung, was uns Seethaler vorführt: das ganze Leben einer namenlosen Existenz in den wichtigsten Ausschnitten, die uns von seinen Dramen erzählen.
weiterlesen ...

Ken,das zuckersüße Alien

»Entlieben klappt nicht«, jammerte Aella, »das habe ich schon versucht. Wenn Ken verschwindet, gehe ich ein wie eine Pflanze, die nicht mehr gegossen wird. Er ist mein Wasser, ich brauche ihn zum Überleben. Aber wenn das der Preis dafür ist, dass die Welt weiterexistieren darf, dann bitte. Dann werde ich zu einem der Helden der Geschichte, die niemand kennt. Ich werde mein Leben opfern, um das von Milliarden Menschen zu retten, und keiner von ihnen wird meinen Namen kennen.« - Bea rollte mit den Augen. »Gott, hast du Theatralikcornflakes gefrühstückt?« Die Saarbrücker Autorin Janina Ebert wandelt in ihrem zweiten Jugendroman…
weiterlesen ...

L!VE Newsletter

captcha