• Termine News und Wissenswertes aus Saarbrücken, dem Saarland und der Welt:

Exclusive Stories!

SUMMACOM: Kommunikations – Dienstleister zeigt sich krisensicher und bietet langfristige Perspektiven

Kurzarbeit, Umsatzeinbrüche, Entlassungen: Einigen Branchen setzt die Corona-Krise sehr zu. Doch eine solche Krise birgt auch neue Chancen. Für alle, die jetzt in einen krisensicheren Job neu durchstarten wollen, ist der saarländische Kommunikationsdienstleister Summacom die richtige Adresse. (mehr …)

Schnell. Spontan. Treffend.

Das sind die drei Eigenschaften, die eine schlagfertige Person ausmachen. Im neusten Kurs der Online-Akademie der Union Stiftung lässt sich Schlagfertigkeit erlernen und verbessern. Rhetorik-Trainier und TOP-Speaker Wladislaw Jachtchenko führt in 71 kurzen Lektionen und Übungen in die 30 besten Techniken für Anfänger, Fortgeschrittene und Profis ein. Der Kurs ist kostenlos über die Online-Akademie der Union Stiftung erhältlich. Daneben bietet die Union Stiftung noch weitere Rhetorik-Kurse an, darunter auch einen Kurs zu Rhetorik für Videokonferenzen. „Wir wollen den Lockdown dazu nutzen, den Menschen auf digitalem Wege eine Möglichkeit zu bieten, sich und ihre Fähigkeiten stetig zu verbessern. Es ist uns als Union Stiftung darüber hinaus ein Anliegen, Bürgerinnen und Bürgern die sprachlichen Werkzeuge an die Hand zu geben, sich aktiv an Debatten und Diskussionen in unserer Demokratie zu beteiligen“, so JR Hans-Georg Warken, Vorstandsvorsitzender der Union Stiftung. Neben den Rhetorik-Kursen bietet die Union Stiftung im Rahmen ihrer Online-Akademie auch zahlreiche Kurse für Kommunalpolitiker*innen an.

Alle Kurse und weitere Infos auf www.unionstiftung.de/online-akademie

Stadtwerke Konzern: Jetzt noch für eine Ausbildung 2021 bewerben!

Spannende Aufgaben erwarten die zukünftigen Auszubildenden des Stadtwerke Saarbrücken Konzerns. In sieben Ausbildungsberufen stellt der Unternehmensverbund, zu dem auch die Saarbahn gehört, ab August 2021 insgesamt 22 Ausbildungsplätz zur Verfügung. Ob Netzbetrieb, Trinkwasserversorgung, Energieerzeugung, ÖPNV oder Bäderbetrieb – die Aufgaben im Stadtwerke Konzern sind vielfältig: „Wir suchen Bewerber mit Interesse für Technik, die Vielfalt mögen und ein gutes Gespür für Menschen haben. Auf unsere zukünftigen Azubis wartet im Gegenzug ein abwechslungsreicher Einstieg in die Berufswelt“, erklärt die Leiterin Personalentwicklung und Ausbildung, Sandra Hartmann. Für das Jahr 2021 sind im Stadtwerke Konzern noch freie Ausbildungsplätze zum Elektroniker für Betriebstechnik, (Kfz-) Mechatroniker, Fachinformatiker für Systemintegration, Berufskraftfahrer für Personenbeförderung sowie zum Fachangestellten für Bäderwesen zu besetzen. „Azubi-Akademie, spezielle Azubi-Events und Projektwochen, ausbildungsübergreifende Qualifizierungsmaßnahmen und betriebliches Gesundheitsmanagement sind ein paar Pluspunkte, die für eine Ausbildung in unserem Stadtwerke-Konzern sprechen“, informiert Hartmann. Stolz sei man, dass über viele Jahre hinweg der Stadtwerke-Konzern Ausbildungsbeste im Saarland hervorbringe. Die Stadtwerke Saarbrücken übernehmen mit ihrem breiten Angebot an Dienstleistungen rund um Energie, Wasser und Mobilität einen wesentlichen Teil der Versorgung und damit der Lebensqualität der Landeshauptstadt und der angrenzenden Regionen. Die Stadtwerke stehen als Konzernverbund hinter wesentlichen Leistungen, die Tag für Tag von vielen Menschen ganz selbstverständlich genutzt werden - von der Versorgung mit Trinkwasser, dem Erzeugen und Verteilen von Energie, der Mobilität durch Bus und Saarbahn bis hin zum Schwimmbadbetrieb. Mit seinen rund 1.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern ist der Konzern einer der größten Arbeitgeber in der Region und zuverlässiger Partner der ansässigen Wirtschaft.

Alle Informationen zu den Ausbildungsberufen unter www.sw-sb.de/azubiwerk

Roten Faden zur Wiedereröffnung

Nach den intensiven und erfolgreichen Verhandlungen der vergangenen Monate zur Erreichung von Anerkennung, Aufmerksamkeit und finanzieller Unterstützung für die Popkultur-, Kreativ- und Veranstaltungsbranche steht der PopRat Saarland jetzt für den Dialog mit der Politik bereit, um für die Branche eine verlässliche Öffnungsperspektive zu erarbeiten. „Das Ziel: Die Popkultur-, Kreativ- und Veranstaltungsbranche soll nach dem Lockdown oder der Pandemie schnell wieder Tritt fassen können und dabei vor allem auch Planungssicherheit haben“, sagte der Vorsitzende des PopRates Saarland, Peter Meyer. Der „Rote Faden zur Wiedereröffnung“ wurde von PopRat Julian Blomann entworfen und von der PopRat-AG „Corona“ finalisiert: „Als Ansprechpartner der Branche und als diejenigen, die jetzt seit geraumer Zeit die Verhandlungen führen, sind wir tief im Thema drin und haben mit der AG einen `Roten Faden zur Wiedereröffnung´ erarbeitet, der der Politik Leitlinien an die Hand gibt. Diese Leitlinien beschreiben die Bedürfnisse der Szene und präsentieren der Politik vernünftige und handhabbare Unterstützungsansätze. Bei deren Umsetzung hat die Branche gute Chancen, schnell aus dieser existenziellen Krise zu kommen, sobald der Lockdown vorbei ist.“ Mehr Infos auf www.poprat-saarland.de

 

Most Commented ...

Corona: Sicher, schnell und kostenlos testen!

Clubzone September 2016

Clubzone Januar 2017

Clubzone Februar 2017

Hot Galleries

Style & Fashion

Der Hardcore Fotograf

Strike a pose!

1 x 6 = 2

Our Editor Reviews

Trending Story

Der Boandlkramer und die ewige Liebe

Seit Tausenden von Jahren sorgt der Boandlkramer – oder anders gesagt der Tod (Michael Bully Herbig) – dafür, dass die Menschen aus dem Diesseits ins Jenseits übergehen. Was mit Ausnahme eines gewissen Brander Kaspars bislang auch immer gut funktioniert hat. Doch nun ist etwas passiert, das in all dieser Zeit noch nicht geschehen ist: Der Boandlkramer hat sich in eine Frau namens Gefi (Hannah Herzsprung) verliebt, doch die Angebetete für sich zu gewinnen, ist leichter gesagt als getan, zumal es auch noch einen Nebenbuhler gibt. In seiner Not bietet ihm der Teufel (Hape Kerkeling) seine Unterstützung an, um das Herz von Gefi für sich zu gewinnen.

 

(mehr …)