• Termine News und Wissenswertes aus Saarbrücken, dem Saarland und der Welt:
Clubzone

Clubzone Oktober 2019

Was war das für ein grandioser Spätsommer in Sachen Feierei und Ringelpietz! Vollkommen egal, ob es an dem über weite Strecken fantastischen Wetterchen lag (das Septemberende lassen wir mal außen vor) oder ob einfach alle nur so mehr Spaß hatten, die letzten Wochen waren echt wieder granatenstark. Ohne Rücksicht auf Verluste wurde in den Clubs und Discotheken genau so heftig zu Werke gegangen wie in den Off-Locations im hippen Osten der Stadt. Doch jetzt heißt es: Sommer ade, scheiden tut weh! Verabschieden mussten wir uns auch vom SCHÖNECKER in der MODERNE GALERIE, das ja gerade letztens erst wieder mit durchtanzten Open Airs punktete. Obwohl es auch im täglichen Betrieb als Café und Cocktailbar vielen ans Herz gewachsen war, kam jetzt überraschend das Aus. Wieder ein Lokal, das schmerzlich vermisst werden wird. Da hilft es kaum, dass mit der EVENT ARENA die KUFA ein Stück weit wieder auferstanden ist. Aber der Reihe nach …

Warum auch immer, werden im September stets Oktoberfeste gefeiert. Beim HÄMPELS OKTOBERFEST ging es auch wieder ordentlich rund! Erneut wurde der Außenbereich der TANTE MAJA kurzerhand in einen bayrischen Biergarten verwandelt. Das sorgte auf dem St. Johanner Markt schon für so manchen Hingucker. Ab 18 Uhr floss hier bei bestem Sommerwetter das Bier in Strömen und alle 200 Hämpels & Friends feierten zur Party-Mukke von Philgood, Fräulein Else, und SPlash & Snow als gäbe es kein Morgen mehr! Ein schöner Nebeneffekt war auch wieder die Spendenbereitschaft der feierwütigen Hämpels! Denn hier saßen nicht nur Lederhosen & Dirndl locker, sondern auch die Geldbeutel: sagenhafte 650 Euro wurden gesammelt und kommen wieder einem guten Zweck zu Gute. Dieses Jahr wird das Geld für den Wünschewagen.de verwendet, einer Mission des Arbeiter-Samriter-bundes, der schwerstkranken Menschen einen besonderen Herzenswunsch erfüllt. So soll es sein!

In der Eskaltions-Location schlechthin, dem APARTMENT, hat der September so richtig geknallt. Hier waren die Freitage definitiv ein Highlight-Marathon. Mit abwechselnden aber immer abgedrehten  Musikrichtungen in der Lounge und den besten Hits auf dem Mainfloor ging das APARTMENT-Team an den Start. Mit halbem Eintritt für Studies und Mädels gab’s zu Beginn des Abends immer den Party-Sprint. Und im Ziel wurden Sie empfangen von unzähligen Feierwütigen, die das Stadtwohnzimmer: APARTMENT auseinander rissen! Erwähnenswert ist auch der Neuzugang der APARTMENT-DJ-Gang. Die Gang war zwar bisher eine Männerdomäne, jedoch konnte sich Djane Jess G mit ihren geilen Mixes aus HipHop, Trap und Reggaeton behaupten! Mittlerweile ist Sie fester Bestandteil der Gang und kaum noch weg zu denken. Interne Quellen haben uns schon mal ein paar Hints auf den Oktober gegeben. Dort wird mit gleich 2 Special-Events der Herbst begrüßt: JETSET – Die Party zum Abheben und HEARTBEATS – mit Herz zum Drop. Auf keinen Fall unterschlagen darf man auch die nächste MOULA. Vorm 3. Oktober-Feiertag ist es endlich wieder soweit. ZULU NATIONs kleine Schwester geht wieder im Club APARTMENT an den Start. Auf dem Mainfloor versorgen Dj Dr. Bo und Dj. Radical die Massen mit dem besten was Afrobeats und Dancehall zu bieten haben. In der Lounge gibt‘s New School von Djane Jess und Old School von keinem geringeren als DJ Tomas. Dominique Carbone sorgt wie bei ZULU NATION dafür, dass der Abend fotografisch verewigt wird. Bleibt gespannt, was die Macherinnen von ZULU NATION dieses Mal im Petto haben. Geheimtipp: Schaut früh vorbei!

Einen Ausflug in die Zeit der Musikboxen gab’s im September bei der FINALLY – Party for Gays, Lesbians & Friends –unter dem Titel JUKEBOX in der GARAGE. Was da jedes Mal an Aufwand betrieben wird ist absolut sehenswert und verdient jeden Respekt. Praktisch ohne Unterlass wurden Co2-Jets, Konfettikanonen und Nebelmaschinen gezündet und die DJ-Bühne begeistert mit ihren Farbwechseln. Selbstredend waren auch wieder jede Menge Gogos und der mörderbequeme Loungbereich mit den großen Sitzsäcken mit von der Partie, die gehören ja im positivsten Sinne längst schon zum Inventar. Musikalisch zeigten sich Michael Kastel, Löwe & Zahn und Co. von ihrer mitreißendsten Seite. Als Alternative gab es auch dieses Mal im kleinen Klub feinste Deephouse Perlen und so war manchmal kaum ein freies Plätzchen auf diesem zweiten Floor zu ergattern. Auf mindestens genauso gesellige Ausnahmezustände können wir uns dann übrigens nächstes Mal freuen, denn die FINALLY kennt auch im Oktober keine Gnade.

Im SOHO geht‘ wirklich immer ab, da kannten auch die letzten Wochen keine Gnade. Schon direkt der erste Termin im September ging komplett durch die Decke. Den massiven Anfang machte die neue New York Style Nacht PRINCE STREET, gleich gefolgt vom HELLWIGSTADION nur eine Woche drauf. Bei der ZEITREISE gab‘s dann erneut einen musikalische Trip von 1990 bis 2018 – und von allem nur das Beste! Genau da, was die SOHO so liebt und von Zeitreise zu Zeitreise feiert. Weiter ging es mit BEST OF 90s, die genauso eskalativ wie immer daher kam, nur alles noch abgefahrener. Aber was neben den ganzen, samstäglichen Mottopartys nicht vergessen werden darf, sind die fantastischen SOHO FRIDAYS. Jeden Freitag eskalieren hier alle SOHO Fans und alle die es dann werden auf der Monster-Studentenparty. Das Team vom SOHO sorgt immer wieder Specials, welche die studentischen Geldbeutel schonen, und die Feiermeute zusammen mit den DJs Woche für Woche für die geniale Stimmung. So geht Party!

Die Ü30 PARTYS in der ALTE SCHMELZ schon längst eine ganz eigene und sehr erfolgreiche Marke. Alle zwei Wochen feiern hier ganze Heerscharen Vergnügungswilliger als gäbe es kein Morgen und die Location bietet ja nun wirklich alles, was es für eine amtliche Partynacht braucht. Gleich auf mehreren Floors gibt es ein mitreißendes Spektrum unterschiedlichster Musikstile und dazu noch eine Wahnsinns-Cocktailbar und für den kleinen Hunger zwischendurch einen Extrastand mit hausgemachter, frischer Pizza. Besonders gesellig war’s jetzt beim WHITE NIGHT mit Stargast Sean Finn auf dem Mainfloor. Der brachte in der aufwändig dekorierten ALTEN SCHMELZ als bester nationaler Act der Deutschen Dance Charts und als fester Bestandteil in der elektronischen Musikszene weltweit. Dem stand auch der zweite Floor in nichts, wo – wie gewohnt – der einzigartige und unverwechselbare DJ Günni mit seinem beliebten Partymix aus Disco Fox, Rock’n’Roll, Latino und Freestyle für Megastimmung sorgte. Das war den kurzen Weg nach St. Ingbert allemal wert sein.

In diesem Sinne und take care    J.K.T

Previous ArticleNext Article