Menu
RSS
Konzerttipp: Schandmaul in der Saarbrücker Saarlandhalle

Konzerttipp: Schandmaul in der Saarbrücker Sa…

18 wird man nicht über Nacht, sondern in 18 Jahren. Die Spielmänner und -frauen von Schandmaul sind ...

Sehen, Staunen und Genießen

Sehen, Staunen und Genießen

Kulinarische Genüsse für alle Fälle und alle Sinne – dafür steht der Partyservice Merlin. Aber nicht...

Russische Winterhighlights in der Congresshalle

Russische Winterhighlights in der Congresshal…

Mit „Mascha und der Bär“ und „Der Nussknacker“ können sich die Saarbrücker in diesem Winter gleich a...

Ro goes Pop!

Ro goes Pop!

(jm) Nachdem die vorletzte CD im Big-Band-Sound gehalten war und die letzte im kammermusikalischen J...

Musikalische Botschafter!

Musikalische Botschafter!

(jm) Wayne Shorter schrieb Musikgeschichte, als er mit dem Miles Davis Quintet einige der schönsten ...

Aus der Welt von Americana

Aus der Welt von Americana

Freunden des Heilbronner Plattenlabel´s Blue Rose dürfte sein Name schon längst ein Begriff sein. Al...

Himmelsstürmerin mit Hit-Garantie!

Himmelsstürmerin mit Hit-Garantie!

Längst ist Vanessa Mai über ihr „Wolkenfrei"-Debut hinausgewachsen. Nicht nur für ihr neues, außerge...

Lebenslänglich BAP!

Lebenslänglich BAP!

(jm) 20 Jubiläumskonzerte in ausverkauften Häusern sorgten bei BAP-Fans bereits in der ersten Jahres...

Brother Dege & The Brotherhood of Blues

Brother Dege & The Brotherhood of Blues

Lange war Brother Dege eines der best gehütetsten Geheimnisse der Südstaaten, bis Quentin Tarantino ...

ZAZ encore!

ZAZ encore!

(jm) Der internationale Durchbruch gelang ZAZ mit ihrem Hit „Je veux“, aufgrund dessen sie allein in...

Prev Next

CookiesAccept

HINWEIS: Unsere Live Webseite nutzt COOKIES.

Cookies ermöglichen Funktionen, die Ihren Besuch angenehmer gestalten. Indem Sie diese Website benuzten, stimmen Sie der Nutzung von Cookies gemäß unseren Richtlinien zu! Mehr Info´s

Ich stimme zu

Point Break Empfehlung

Point Break

Nun fragt man sich bei Kultfilmen ja irgendwie immer, warum sie ein viertel Jahrhundert später nochmals verfilmt werden müssten für eine nachgewachsene Generation von Kids, als ob es bei den Studiobossen eine Art Widervorlagesystem gäbe. Hier - das verrät schon der Titel - handel es sich um ein Remake des Thrillers „Gefährliche Brandung“ von Kathryn Bigelow aus dem Jahr 1991 mit Keanu Reeves und Patrick Swayzee. Die Story bleibt die gleiche (junger FBI-Agent infiltriert eine Gruppe von Extremsportlern, die mit iner Serien von Banküberfällen in Verbindung gebracht werden) nur die Akteure sind andere. Bis auf einen: Bojesse Christopher, einer der Bakräuber aus der Version von 1991 (er trug dort die Lyndon B. Johnson -Präsidenten-Maske) hat in der Neuverfilmung kurzerhand die Seiten gewechselt und darf hier nun den FBI-Direktor spielen.

USA 2015

Regie: Ericson Core (Invincible)

Drehbuch: Kurt Wimmer (Total Recall)

Darsteller: Luke Bracey (The Best of me – Mein Weg zu Dir), Edgar Ramirez (Carlos), Teresa Palmer (Ich bin Nummer 4)

Länge: 113 Minuten

Kinostart: 21. Januar 2016

 

 

Nach oben