Menu
RSS
Konzerttipp: Schandmaul in der Saarbrücker Saarlandhalle

Konzerttipp: Schandmaul in der Saarbrücker Sa…

18 wird man nicht über Nacht, sondern in 18 Jahren. Die Spielmänner und -frauen von Schandmaul sind ...

Sehen, Staunen und Genießen

Sehen, Staunen und Genießen

Kulinarische Genüsse für alle Fälle und alle Sinne – dafür steht der Partyservice Merlin. Aber nicht...

Russische Winterhighlights in der Congresshalle

Russische Winterhighlights in der Congresshal…

Mit „Mascha und der Bär“ und „Der Nussknacker“ können sich die Saarbrücker in diesem Winter gleich a...

Ro goes Pop!

Ro goes Pop!

(jm) Nachdem die vorletzte CD im Big-Band-Sound gehalten war und die letzte im kammermusikalischen J...

Musikalische Botschafter!

Musikalische Botschafter!

(jm) Wayne Shorter schrieb Musikgeschichte, als er mit dem Miles Davis Quintet einige der schönsten ...

Aus der Welt von Americana

Aus der Welt von Americana

Freunden des Heilbronner Plattenlabel´s Blue Rose dürfte sein Name schon längst ein Begriff sein. Al...

Himmelsstürmerin mit Hit-Garantie!

Himmelsstürmerin mit Hit-Garantie!

Längst ist Vanessa Mai über ihr „Wolkenfrei"-Debut hinausgewachsen. Nicht nur für ihr neues, außerge...

Lebenslänglich BAP!

Lebenslänglich BAP!

(jm) 20 Jubiläumskonzerte in ausverkauften Häusern sorgten bei BAP-Fans bereits in der ersten Jahres...

Brother Dege & The Brotherhood of Blues

Brother Dege & The Brotherhood of Blues

Lange war Brother Dege eines der best gehütetsten Geheimnisse der Südstaaten, bis Quentin Tarantino ...

ZAZ encore!

ZAZ encore!

(jm) Der internationale Durchbruch gelang ZAZ mit ihrem Hit „Je veux“, aufgrund dessen sie allein in...

Prev Next

CookiesAccept

HINWEIS: Unsere Live Webseite nutzt COOKIES.

Cookies ermöglichen Funktionen, die Ihren Besuch angenehmer gestalten. Indem Sie diese Website benuzten, stimmen Sie der Nutzung von Cookies gemäß unseren Richtlinien zu! Mehr Info´s

Ich stimme zu

Where to invade next Empfehlung

Where to invade next

Michael Moore als Kreuzritter gegen Bush, das kennen wir - hier aber marschiert er als Ein-Mann-Armee in Europa und Nordafrika ein, wo er herauszufinden versucht, wie die USA von diesen Nationen profitieren könnten, welche Ideen oder Beispiele für eine fairere Politik oder bessere Lebens- und Arbeitsbedingungen man importieren könnte. Er besucht Länder wie Italien  (bezahlte Elternzeit) und Frankreich (gesundes Essen an Schulen), Finnland, Portugal, etc. So wie er einst in „Sicko“ das Gesundheitssystem von Ländern wie Kuba oder Kanada in den Himmel lobte, so macht er es sich auch hier ein Stück weit zu einfach, blendet Probleme aus und präsentiert zugunsten seines Konzepts nur Erfolgsstories. Dieses Lob mag uns Europäern ein Stück weit naiv erscheinen und trotzdem gut tun, erfüllt aber in den USA umso effizienter seinen aufklärerischen Zweck.

USA 2015

Regie: Michael Moore (Bowling for Columbine)

Kamera: Rick Rowley (Schmutzige Kriege)

Genre: Dokumentation

Länge: 110 Minuten

Kinostart: 25. Februar 2016

Mehr in dieser Kategorie: « Der geilste Tag Mustang »
Nach oben