• Termine News und Wissenswertes aus Saarbrücken, dem Saarland und der Welt:
Bühne & Co

MultiKulti-Weihnachten in der Nauwies

EIN VIERTEL DAS ALLES KANN

Während die City einen in der Adventszeit mit einer Mischung aus Glühweindunst und gehetzten Gesichtszügen begrüßt, gibt es im Nauwieser Viertel sowas wie echte vorweihnachtliche Stimmung. Und die erscheint einem mitnichten aufgesetzt, sondern scheint tatsächlich von Herzen zu kommen. Geschenke-Shoppen ohne Hetze – dass das geht, stellt das Nauwieser Viertel unter Beweis.

In den Straßen und Gässchen des einstigen Chinesenviertels geht es irgendwie eine Spur freundlicher und familiärer zu und es herrscht einfach eine irgendwie entschleunigte Atmosphäre. Daran ändert auch die massive Baustelle samt Vollsperrung in der Nauwieserstraße nichts. Auch mit gekappter Lebensader spürt man gerade zur Advents- und Weihnachtszeit spürt man, dass dieses Viertel über Jahrzehnte gewachsen ist. Die Mischung aus neuen, trendigen Geschäften und Traditions- oder Familienbetrieben macht eben einen Großteil der gemütlichen Stimmung aus. Da macht sich für Besucher wie Bewohner die Mischung aus den vielen kleinen Läden und der abwechslungsreichen Gastronomie bezahlt. So kann man nämlich auch mal eine entspannte Pause einlegen und Leib und Seele stärken.

 

In einem Viertel alles bieten

Den Anfang bei unserem Bummel macht gleich einer unserer absoluten Lieblingsläden. Die „Spielbar“ unweit der Johanneskirche ist ein außergewöhnliches Spielzeug-Fachgeschäft, das nicht nur viel zu bieten hat, sondern auch ein richtiges Adventsprogramm auf die Beine gestellt hat. Aber Vorsicht, die spielbar ist auch „gefährlich“, da sich hier immer etwas findet, vom klassischen Holzspielzeug aus Deutschland für die Kleinsten, über Plüschiges aus geprüften Stoffen bis hin zum besonderen Spiel. Schicker Schnickschnack findet sich im „wunderbar“ für Erwachsene. Eben genau die Dinge, die man nicht braucht, aber unbedingt haben muss! Entsprechend sind auch die Öffnungszeiten von 10 Uhr bis 18 Uhr, damit man in Ruhe Weihnachtswünsche erfüllen kann.

Nicht weniger kreativ wird im „Planet Hair“ Hand ans Haupt der Kundschaft angelegt. Also empfiehlt sich ein Abstecher zum perfekten Styling an die Ecke zur Cecilien- und Johannisstraße. Der ungemein beliebte Salon ist vielen noch von seinem alten Standort in der Martin-Luther-Straße bekannt, ist aber seit seinem Umzug vor anderthalb Jahren längst in der Nauwies angekommen und zu einem festen Bestandteil der Szene geworden. Hier ist nicht nur die gewohnte, kreative Qualität mit eingepackt worden, sondern sogar noch eine Schippe Unverwechselbarkeit zugelegt worden. Dass die neuen, hellen Räumlichkeiten im Herzen des Viertels eine Klasse für sich sind, muss da nicht extra erwähnt werden.

 

Aber im Viertel finden sich auch die Kleinigkeiten des täglichen Bedarfs. Am Rande des Landwehrplatzes kann man auch in Saarbrücken verantwortungsvoll einkaufen. Das Konzept des „Unverpackt“ Ladens in der Bruchwiesenstraße ist denkbar einfach: man kommt mit eigenen Behältern, füllt selbst Ware ein, vermeidet so Verpackungsmüll und tut gleichzeitig etwas gegen die Lebensmittelverschwendung. Diese tolle Idee wurde auch gleich von Beginn an sehr gut angenommen und hat sich längst als tolle Alternative etabliert. Vor allem das Angebot an ganz frischer Ware von lokalen Erzeugern überzeugt eine wachsende Kundenschar. Daneben lädt eine gemütliche Bistroecke zum Genießen eines Kaffees und/oder zu einem netten Gespräch ein.

Nauwieser Alleinstellungsmerkmale

Gerade auch zur Weihnachtszeit gibt es auf der Nauwies einen Ort, wo das Viertel authentischer ist als irgendwo anders. Die „Kneipe der Hoffnungslosigkeit“ macht unmissverständlich klar, dass es im „Nilles“ erst ein bisschen schmerzt, dann ist es schön und schließlich will man gar nicht mehr wo anders hingehen. Das liegt vor allem aber an der Persönlichkeit von Wirt Frank Nilles, der jeden Gast mit Handschlag begrüßt. Er schafft ganz locker den spannenden Spagat zwischen Sportsbar, mit Liveübertragung aller Bundesligaspiele, und regelmäßigen Live-Konzerten. Und jetzt zur Adventszeit wagt der Nilles sogar ein Experimnet: seit Ende November ist die Kneipe werktags sogar schon ab 10.00 Uhr morgens geöffnet. So ist halt der Nilles, kann man nicht beschreiben, muss man erleben!

 

Von der Blumenstraße sind es nur ein paar kurze Schritte bis in die Nauwieser Straße. Hier findet sich seit zwei Jahren das „Nähapartment“ zwischen Kurzem Eck und Kino Achteinhalb. Angeboten wird alles, was den Umgang mit Stoffen zu einem echten Vergnügen macht. Die neuesten Stoffe, Bänder, Schnittmuster, allerlei Kurzwaren und Zubehör rund ums Nähen sowie liebevoll gefertigte Produkte finden sich hier in großer Vielfalt. Ergänzt wird dieses Angebot durch durchgeführten Nähkurse.

Dass die Nauwies für alle Lebenslagen die richtigen Anlaufstellen hat, beweist die Generalagentur der „Saarland Versicherungen“ von Barbara Luscher in der Nauwieserstraße. Mit Versicherungen ist das so eine Sache. Wer weiß schon, was richtig ist? Es stimmt schon: Das Thema Versicherungen wird immer komplizierter, die Masse der Angebote immer unübersichtlicher. Dabei ist gerade ein vernünftiger Versicherungsschutz das Wichtigste für eine finanziell gesicherte Zukunft. Hier erhalten nicht nur eine persönliche, komplette Versicherungsanalyse, sondern auch die entsprechenden Problemlösungen – nicht zu viel, nicht zu wenig – auch an Weihnachten!

Previous ArticleNext Article