• Termine News und Wissenswertes aus Saarbrücken, dem Saarland und der Welt:

Alles super!

Hallo Mikrokosmonauten: Ich bin schon wieder genervt!

Jeder kennt es: Man ist verabredet. Man ist zu spät dran. Man findet zu allem Übel keinen Parkplatz. Die Anspannung steigt. Die Ampeln springen aus unerklärlichen Gründen alle auf Rot. Das Smartphone piepst. Eine Whats App-Nachricht: „Schon da?“. Keine Zeit zum Antworten, denn die Ampel springt genau jetzt auf Grün. Verzweifeltes Rumgurken durch die Stadt auf der Suche nach ner Parklücke. Ruhig bleiben völlig ausgeschlossen. Rumschreien hinterm Steuer, da die nächste Ampel wieder auf rot springt. Wut auf sich selbst, dass man nicht einfach zehn Minuten früher losgefahren ist. Letztendlich widerrechtliches Parken auf Privatgrundstück. Hetzen zum Treffpunkt. Warten am Treffpunkt, da Verabredung trotz eigener Verspätung noch nicht da ist. Brodelnde Stimmung. Schweißausbrüche. Blödes Gefühl, weil Angst, dass Auto eher abgeschleppt wird als man selbst. Aufkeimende Aggressionen. Und schließlich taucht die Verabredung seelenruhig lächelnd auf und fragt total entspannt: „Na, alles gut?“, und insgeheim tut man plötzlich nichts anderes, als die Messer zu wetzen angesichts dieses provokant gutgelaunten Verhaltens. So eine Frechheit auch! Weiterlesen

Die Rocker unter den Rappern

Ehrensache, dass die Heimspiele von Rapper Lucy und Multi-Instrumentalist / Producer Deon in Saarbrücken sofort ausverkauft waren und ein Zusatzkonzert her musste: Dienstag in der ausverkauften Camerazwo ein Unplugged-Konzert, Mittwoch vor rasender Menge im Kleinen Klub, Donnerstag ein kurzer Abstecher zum Gig nach Münster und Freitag wieder sold out in der Garage – that’s rock’n roll! Hamburg, Berlin, Hannover, Leipzig, Köln, Stuttgart, Wien, Frankfurt, Zürich, München, keine Frage sowas schlaucht: 270 Euro hat Sänger Lucy allein in Apotheken gelassen um sich mit Medis auf dieser Tour einigermaßen fit zu halten. Weiterlesen

In der Zukunft von gestern

Wer kennt nicht das Gefühl, das einen immer montags beim Aufwachen ereilt, wenn man nicht glauben kann, dass das Wochenende schon wieder vorbei ist. Gerade war man noch erleichtert, dass die Woche vorüber war, da beginnt schon wieder die nächste. Noch schlimmer ist dieses Gefühl jedes Jahr Anfang Januar. Kaum dass man sich durch einen stressigen Frühling, einen noch stressigeren Sommer, einen nicht minder stressigen Herbst und einen erstrecht stressigen Winter zum Jahresende vorgekämpft hat, in der Hoffnung auf endlich etwas Ruhe und Entspannung zwischen den Tagen, beginnt irgendwo jemand lauthals rückwärts zu zählen, lässt Sektkorken knallen und wünscht einem ein frohes neues Jahr… Weiterlesen

Clubzone Januar 2020

Herein spaziert in ein neues Jahr voller Partyspaß und Clubschabernack an den Ufern der Saar. Nach den letzten, wirklich ausgesprochen turbulenten, Wochen zu urteilen, geht 2019 mit Sicherheit als einer der partytechnisch gesehen, besseren Jahrgänge in die Annalen unseres schönsten Bundeslandes der Welt ein. Insbesondere die ungebremsten Vorkommnisse und moralisch zweifelhaften Geschehnisse der Weihnachtswoche und vor allem die herrlich ausufernden Ausnahmezustände in der Silvesternacht müssen ausführlich behandelt werden – nur leider nicht in dieser Ausgabe. Denn da ganz überraschend auch dieser Jahr wieder unsere Druckerei partout nicht dazu zu bewegen war, über die Feiertage dieses auflagenstärkste Fachmagazin für Partyklatsch und Feiertratsch zu drucken, können wir heuer nur die Ausschweifungen der ersten drei Dezemberwochen behandeln. Die Weihnachts- und Silvesterdramen gibt’s dann wie immer in der nächsten Ausgabe, aber in schöner und liebgewonnener Tradition haben wir so die Möglichkeit, außer dem aktuellen Party- und Clubtreiben, wieder die grandiosesten Glanzleistungen des zu Ende gegangenen Jahres zu würdigen. Weiterlesen

Alles wird gut

Wir haben es ja schon immer gesagt:

ALLES WIRD GUT

Das Jahr 2020 wird einfach super!

Mit dieser Meinung stehen wir bei weitem nicht alleine da und so war es ein Einfaches bekannte Persönlichkeiten und Saarbrücker Macher*Innen zur Unterstützung unserer These zu finden. Interessanterweise geht es unseren Promis neben Privatem vorrangig um Soziales oder Zwischenmenschliches, das sie zu ihrem positiven Ausblick verleitet. Wir hätten ja gedacht, dass zum Beispiel die Fußball EM und der vorgelagerte Rausschmiss von Jogi Löw für blendende Erwartungen ans nächste Jahr sorgen, aber weit gefehlt. Hier menschelt es gewaltig – und das ist ja schon mal ein guter Anfang!

Weiterlesen

Vorbei sein ist alles

Hallo Mikrokosmonauten: Das Jahr zuvor war immer besser, oder?

Ruhig ist es da draußen geworden. Das einzige, was ich derzeit höre, ist das letzte Herbstlaub, das unter meinen Schuhen knirscht. Eventuell fühle ich mich aber auch einfach nur an ruhigen Orten wohler, weil mich Lärm und Trubel stressen. Lärm auf den Straßen. Und Lärm, der die Münder der Menschen verlässt. Gegen Ende des Jahres ist das bei mir oft so. Da ertrage ich die erdrückende Präsenz der Gesamtheit nicht mehr. Einfach gesagt: Die Menschen und deren Befindlichkeiten gehen mir schlichtweg auf den Sack! Ich ziehe mich auch zurück, weil ich mein Jahr gedanklich Revue passieren lasse. Das mache ich jedes Jahr und dazu brauche ich Ruhe. Das ist nämlich in etwa so, als fertigte man eine Liste an von alldenjenigen, mit denen man im Leben schon rumgeknutscht hat. Es erfordert Konzentration und eventuell eine Gummizelle, sofern man sich plötzlich wieder an Dinge erinnert, die man verdrängt hatte. Mein Jahr war keine Orgie aus wilder Knutscherei, wenngleich ich darüber ganz froh bin. Lippenherpes macht sich nicht gut zum Dior Nr. 999. Vielmehr war es ein Jahr, das den Buchtitel: „Sie war stets bemüht.“ tragen dürfte, wenn es denn eins gäbe. Aber selbst dazu konnte ich mich bis heute nicht aufraffen. Wie so oft wollte ich in diesem Jahr mal wieder so viel und habe so wenig erreicht. In der Berufswelt würde man sagen, dass ich meine Jahresziele nur bedingt erreicht habe. Es ist wie bei Heinz Becker, der bis zur letzten Folge den Rasenmäher einfach nicht repariert bekommt, weil immer irgendwas ist. So ähnlich ist es bei mir auch. Ebenso bin ich auch immer noch nicht hinter das Geheimnis der Gelassenheit gekommen. Ich bin immer noch eine Getriebene, getrieben von mir selbst. So gesehen war mein Jahr wirklich nichts Besonderes. Weiterlesen

Männergrippe

Kürzlich hatte ich passend zur Vorweihnachtszeit eine schöne Grippe. Weniger jedoch mit Jesuskind, Hirten und Stern von Bethlehem als vielmehr mit Kopfschmerzen, triefender Nase und Husten, der beim Erkältungsbad in der Wanne einen Tsunami auslöste, bei dem anderswo Touristenorte evakuiert worden wären. Es war einer dieser grippalen Infekte, gegen die Frauen immun sind, die bei uns Männern jedoch Nahtoderlebnisse hervorrufen und mehr Taschentücher erfordern als ein einsamer Samstagabend zuhause. Während Frauen in solchen Momenten durch bloßes Lutschen eines Salbeibonbons geheilt sind, hat es die Natur vorgesehen, dass wir Männer unser Testament machen und uns mit letzten Worten via Whatsapp von unseren Freunden verabschieden… Weiterlesen

Clubzone Dezember 2019

Advent, Advent die Stimmung brennt und somit befinden wir uns in der alljährlichen Hochsaison der nächtlichen Feierei. Tatsächlich geht mit dem jetzt begonnenen Dezember ein Jahr in die letzte Runde, dass wahrlich nicht arm an übertriebenem Party-Treiben war und natürlich machten auch die letzten Wochen keine Ausnahme. Das war ja wirklich eine wilde Fahrt durch einen doch recht grauen November. Wenn wir die Geschehnisse der letzten Wochen mal Revue passieren lassen und dann noch mit ins Kalkül nehmen, was die Gerüchteküche so in jüngster Zeit offenbarte, wird dieses Jahr wohl genauso ungebremst und mit eben so viel Partyschmackes zu Ende gehen, wie schon die letzen zwölf Monate befeuerten. Da war aber auch wirklich alles dabei: liebgewonne Locations, von denen wir uns trennen müssen, Bars, die ein paar Ecken weiter ziehen, und die geballte Vorfreude auf Feier-Hot-Spots, die ins Nachtleben unserer kleinen Metropole zurück finden. Aber genug des Vorgeplänkels, wir starten lieber gleich in unsere kleine Rundreise durch den Party-Herbst an der Saar. Weiterlesen

Clubzone November 2019

Halli, Hallo, Hallöle in der alljährlichen Hochsaison der nächtlichen Feierei. Tatsächlich ging mit dem Oktober und dem jetzt begonenen letzten Quartal dieses Jahre in die letzte Runde, das wahrlich nicht arm an gehaltvollem Treiben war und natürlich machten auch die letzten Wochen keine Ausnahme. Fest zu halten bleibt in jedem Falle, dass auch dieses Jahr in Sichtweite seines Endes deutliche Anstrengungen unternahm, in Sachen unheiliger Feierei noch ‘ne Schippe drauf zu legen. Nur allzu gerne würden wir hier jetzt noch über die zahlreichen saarländischen Oktoberfeste lästern und ausschweifend der üblen Nachrede frönen, aber obwohl es mit Sicherheit jede Menge rufschädigendens und pikantes Material gäbe, müssen wir leider passen. Mit Müh’ und Not können wir uns gerade noch daran erinnern, dass das OKTOBERFEST in St. Ingbert vom ersten Moment wieder der absolute Hammer war, danach ist allerdings Fehlanzeige was das Partygedächtnis angeht. Von daher beginnen wir lieber mit Feiereien, die unvergesslich waren – zumindets soweit wir uns erinnern können. Weiterlesen