• Termine News und Wissenswertes aus Saarbrücken, dem Saarland und der Welt:

STILLE NACHT oder die Ruhe nach dem Sturm.

Das Nauwieser Viertel ist für viele der spannendste Stadtteil Saarbrückens. Dabei spielt natürlich die vielfältige Gastronomie zwischen Großherzog-Friedrich-, Richard-Wagner- und Dudweiler-Straße eine entscheidende Rolle. Doch gerade an der Gastroszene, und ihrer überbordenden Beliebtheit, schieden sich diesen Sommer die Geister und wirklich Ruhe ist erst jetzt mit den einstelligen Temperaturen eingekehrt. Fragt sich nur, ist das die Ruhe nach oder vor dem Sturm. Weiterlesen

Making of Spiegelpalais

In nicht mal ganz einem Monat verwandelt das Team vom Alexander Kunz Theatre einen unscheinbaren Brascheplatz im Deutschmühlental in den neuen, glamourösen Standort des Spiegelpalais. 37 Gewerke mit bis zu 100 Personen haben eine logistische Höchstleistung vollbracht, damit hier 83 Nächte lang die Dinnershow genossen werden kann. Weiterlesen

#wirsindbunt

Ein Saarbrücker Verein hilft Jugendlichen mit künstlerischen und kulturellen Mittel ohne sich dabei um Herkunft, Hautfarbe oder Religion zu kümmern. Hier wird Integration und Inklusion wirklich gelebt.

Die 2. Chance Saarland e.V. ist nicht zuletzt wegen der vielen tollen und publikumswirksamen Tanz- und Musikprojekte bekannt. Die Musicals „Heimat“ in der Congresshalle und „Was geht ab“ in der Feuerwache, das „Begegnung ohne Barrieren“ Open-Air auf dem Tblisser Platz, das „Unplugged“ Konzert in der Garage oder die „Dance Explosion“ in der Saarlandhalle sind nur ein paar Beispiele für den enormen Output des Vereins. Weiterlesen

Inspiration aus zwei welten

Paolo Cuffaro aus Saarlouis stellt eindrucksvoll unter Beweis, dass man auch ganz am Anfang einer Karriere sehenswerte Fotos kreieren kann. Er ist Student an der HBK in Saarbrücken und fotografiert für sein Leben gern. Hierbei versucht er steht mit seiner Kunst und Fotografie ein bisschen Schwung ins Saarland zu bekommen. Beides ist für Paolo untrennbar miteinander verbunden und darauf basieren auch seine Arbeiten, wie er uns im Gespräch verdeutlichte.

Woher kommen die Ideen für Deine Bilder?
„Meine Inspirationen setzen sich eigentlich aus zwei Welten zusammen. Ich liebe die High Fashion Modewelt, wobei High Fashion Fotografie für mich nicht nur das Ablichten der Mode ist. Modefotografie nutze ich als ganz eigene Art des Fotografierens. Portraits zum Beispiel können für mich einen eigenen Anspruch an der Modefotografie haben. Sie setzen einen bestimmten Look und Ausdruck voraus, den ich für meine eigene Arbeit anstrebe. Eine weitere Inspiration ist für mich die Welt des Abnormalen und Seltsamen. Alles, was gut und vor allem schön ist, wird von der heutigen Gesellschaft geliebt und akzeptiert. Ich möchte mit meiner Arbeit auch das Gegenteil erreichen. Den Schmerz und das Abnormale, worüber meist nicht gesprochen wird, versuche ich mit meiner Arbeit hervorzuheben, um Themen und Motive zu behandeln, die meist nicht so üblich sind.“ Weiterlesen

Ab in den Garten

Urlaub vor der Haustür? Wer unbedingt am Straßenrand in Lärm und Dreck vorbeifahrender Autos sitzen will, kann das gerne tun. Wir aber verlassen das Haus durch die Hintertür, denn hier warten grüne Wunderwelten! Anhand von vier Beispielen zeigen wir, was 2018 so alles geht in Saarbrücker Gärten. Weiterlesen

RADLER, ROSTWURST, ROTE KARTEN

Die WM ist wieder da, wo sie hingehört: Im Biergarten!

Es ist soweit, ein neues Fußball-Sommermärchen steht an – und diesmal sogar ohne große Zeitverschiebungen. Gekickt wird praktischerweise zu optimalen Biergartenzeiten am Nachmittag oder frühen Abend. Da gilt es nur noch den richtigen Biergarten auszuwählen. Als kleine Entscheidungshilfe stellen wir hier – gewohnt subjektiv – unsere regionalen Favoriten vor. Unfassbar: da ist sogar ein Pfälzer dabei! Weiterlesen

THEE CHERYLINAS

Sie sind Frauen. Sie sind Kult. Sie sind zurück!

Volle sieben Jahre sind vergangen seit die Cheylinas zuletzt als reine Girlband mit ihrem tanzbaren Sixties Groove, Soul & Psychedelic Rock die halbe Welt rockten. Zugegeben, “Big In Japan” war der größte Hit einer anderen Band, aber dieser Titel beschreibt durchaus zutreffend den Status, dessen sich Deutschlands Beat Ladies Nr. 1 Mitte der Neunziger erfreuen konnten.

Es war die Überraschung nicht nur in der Saarbrücker Musiker-Szene: Die mehr als europaweit bekannten Cherylinas verblüfften mit der Ankündigung ihres Comebacks. In neuer, generationen-übergreifender Besetzung und mit brandneuem Songmaterial mit ausschließlich deutschen Texten. Nichts ist den wilden Mädchen heilig und so haben sie die Cover-Klassiker aus den 60er Jahren frech ins Deutsche umgetextet und inhaltlich einfach mal modernisiert. Das ist echter Sixties Beat 2.0! Weiterlesen

BE.HERE.NOW. – Die vielen Seiten der Fotografin Julia Valentini

Die Bilder der gebürtigen Merzigerin mit dem zauberhaften italienischen Namen zeichnen sich durch das Spannungsfeld zwischen einerseits düsterer, inszenierter Fotografie und andererseits den lebendigen, dynamischen Bilder mit Blumen und hellen Farben aus. Diese Ambivalenz bringt Spannung und entspricht auch dem privaten, vielseitigen Naturell der 27ährigen mit wechselnden Frisuren und Hobbys. Ihr Kunststück ist es, ihr Spektrum stets zu erweitern und sich dabei selbst treu zu bleiben. Sie fotografiert alles! Portraits jeder Art, von dezent bis extravagant, Babys, Babybauch, Familien, Hochzeiten, Kommunion, Business, Gruppenbilder, Akt und Dessous und vieles mehr! Dabei ist sie auch immer in Bewegung und fotografiert draußen wie drinnen. Weiterlesen

WG 2.0

Wir rechneten mit Leergutbergen und ewigen Streit ums Badputzen. Aber bei unserem Abstecher in saarländische WGs sind wir stattdessen auf eine waschechte Miss Saarland, Maggi-Toast und ein begehbares Kleiderklo gestoßen. Ist die gute, alte Wohnkommune tatsächlich im 21. Jahrhundert angekommen?

Lebensgemeinschaften in Privathaushalten gab es bereits im 19. Jahrhundert. Das belegen die Romane von Arthur Conan Doyles, der den Beginn der Freundschaft zwischen Sherlock Holmes und Dr. Watson in der Zweck-WG beschreibt. Die WG aber, wie wir sie kennen, hat sich erst in den 60er Jahren vor allem unter Studenten entwickelt. In den letzten Jahren war sogar eine Zunahme der Anzahl von Menschen, die in Wohngemeinschaften leben, zu erkennen. Nach Erhebungen des Deutschen Studentenwerks leben heute etwa 20 Prozent aller Studierenden in Wohngemeinschaften. Damit lebten im vergangenen Jahr 4,92 Millionen Personen in Deutschland in einer WG. Wie es dort aussieht? Schaut selbst… Weiterlesen