• Termine News und Wissenswertes aus Saarbrücken, dem Saarland und der Welt:

Russische Ballettkunst in Vollendung

Schon seit 130 Jahren gehört das romantische Märchen vom Prinzen Siegfried und Prinzessin Odette zu den populärsten und beliebtesten Ballettwerken weltweit. In seiner fantasievollen Inszenierung erfüllt das „Russische Klassische Staatsballett“ unter der Leitung von Konstantin Ivanov  die alte Legende mit neuen Farben. Bei aller im besten Sinne konservativen Grundhaltung zum klassischen Ballett ist die Aufführung dank des innovativen Bühnenbild und den perfekt entworfenen Kostümen modern. Meisterhaft werden die Sprache des klassischen Tanzes mit seiner Geschmeidigkeit und die Ausdrucksformen des modernen Tanzes zusammengeführt. Auf diese Weise zeigt Ivanov, wie die traditionelle und über viele Jahre bewährte Kunst auch für den modernen Zuschauer erfrischend und spannend sein kann.  Ein wahrer Ballettgenuss für Groß und Klein!

Russisches Klassisches Staatsballett „Schwanensee“ – 23.12. um 16.00 Uhr in der Saarbrücker Congresshalle

 

Gewinnen

L!VE verlost 3 x 2 Tickets für dieses spannende Balletterlebnis ! Wer mitmachen will, schreibt uns einfach bis zum 16.12. mit dem Betreff „Klassisches Russisches Ballett“ entweder eine Mail an gewinnen@live-magazin.de oder eine Postkarte an Live Magazin, Mainzer Str. 23, 66111 Saarbrücken. Namen und Adresse nicht vergessen!

Das Erfolgsmusical kehrt zurück

Nach der gefeierten Neuinszenierung 2017 kehrt „Die Päpstin“, das Historiendrama rund um eine bemerkenswerte Frau, zurück in die saarländische Musicalstadt Neunkirchen. Hauptdarstellerin ist erneut Anna Hofbauer, die einem Millionenpublikum als „Bachelorette“ bekannt ist. Die Päpstin begeistert durch berührende Songs, aufwändige Kostüme und Bühnenbilder. Ein Gesamtkunstwerk, welches die beeindruckende Geschichte der Päpstin Johanna auf mitreißende Weise erzählt. Mit den Musicalstars Jan Ammann, Uwe Kröger, Alexander Kerbst und Kevin Tarte in den weiteren Hauptrollen steht eine echte Starbesetzung auf der Bühne. Bei der Familienvorstellung am 30. Dezember werden statt Anna Hofbauer und Jan Ammann in den Hauptrollen Kristin Backes und Dennis Henschel zu sehen sein. Am 31. Dezember wird nach der Vorstellung gemeinsam mit den Künstlern im Foyer Silvester gefeiert.

Die Päpstin – vom 27.12. bis 30.12. um 19.30 Uhr, am 30.12. auch um 14.30 Uhr und am 31.12. Uhr um 20.00 Uhr in der Neuen Gebläsehalle in Neunkirchen

E lucevan le stelle

„Und es leuchteten die Sterne“ – der Tourname der „Nacht der 5 Tenöre“ ist der Titel einer der bekanntesten und beliebtesten Opernarien von Giacomo Puccini. Uraufgeführt im Jahre 1900 fesselte diese Arien in „Tosca“ schon damals die Opernliebhaber. Und auch heute noch kann diese Klassik-Konzert-Reihe, die in Fachkreisen zu Recht als Klassik-Konzert der Extraklasse bezeichnet wird, ungezählte Liebhaber der klassischen Musik begeistern. Aus ganz Europa reisen die Fans an, um eins der wenigen Konzerte bundesweit zu sehen und vor allem, um diese einzigartigen Stimmen zu hören. Vincenzo Sanso, Luigi Frattola, Orfeo Zanetti, Daniel Damyanov und Momtchil Karaivanov, die sonst in den renommiertesten Opernhäusern der Welt auf der Bühne stehen, und jetzt in der „Nacht der 5 Tenöre“ zusammen kommen, um ihr Publikum, begleitet vom renommierten Plovdiv Symphonic Orchestra unter der Leitung von Nayden Todorov, mit den bekanntesten Highlights zu verzaubern, welche die Klassik-Welt zu bieten hat.

Die Nacht der 5 Tenöre – 08.01. um 20 Uhr in der Saarbrücker Congresshalle

Lucky Punch – Die Todes-Wuchtl schlägt zurück

Ring frei für den Comedykampf des Jahrhunderts! In der rechten Ecke als Herausforderer: der Komiker. In der linken Ecke der Favorit: die Absurdität des Alltags und ihre großen Brüder. Michael Mittermeier, der bayrische Karate Kid der Stand Up Comedy fightet wie man ihn kennt und liebt: Schweben wie Bruce Lee und stechen wie Biene Maja. Ein Mann, ein Mikro, keine Regeln.  Mittermeiers einziger Verbündeter: die berüchtigte Todes-Wuchtl, eine lang vergessene, mündlich überlieferte Geheimwaffe, geschmiedet in dunklen Gewölben einer antiken austrianischen Spaß-Dynastie, gestählt auf allen Comedy-Bühnen dieser Erde. Und die Welt ist kein Tindergeburtstag! Das Blöde und Böse in der Welt brauchen keine Streicheleinheit, sondern eine Pointe genau zwischen die Augen – den Lucky Punch. Klassische Stand Up Comedy. Mit Anzug und Style. Ehrlich, hart und ohne Mundschutz. Ein furioses K.O. in 120 Minute

Michael Mittermaier– am 30.01. um 20.00 Uhr in der Saarbrücker Saarlandhalle

Lake – the Legendary German Rockgroup

Sie wurde als Deutschlands renommierteste Rockband gefeiert, erhielt den Deutschen Schallplattenpreis und hatte mehrere Top 1-Hits. Sie haben Wishbone Ash die Schau gestohlen. Auch in den USA feierte man sie als eine der wenigen deutschen Rockbands bei großen Festivals und Konzerten mit Bob Dylan, Genesis, Eric Clapton und Santana. „Lake“ – der Name klingt wie eine Legende, um die es zwei Jahrzehnte still geworden war, aber seit 2003 gibt „Lake“ wieder Konzerte. Damals wie heute gilt, was Kritiker dieser Band bescheinigen: Perfekter Klang, technische Qualität und brillante Liveperformance. Wunderbare Songs, griffige Riffs, dröhnender Hammond-Sound, Vokalchor-Power, eine präzise Rhythmusgang und natürlich die unverwechselbare Gitarre von Alex Conti. „Lake“ gehört zu den besten Acts, die Deutschland in der Rockmusik zu bieten hat.

Lake  – am 22.12. um 20.00 Uhr im Musikpark Homburg

The Great Wall

Der Chinesische Nationalcircus lässt nun schon seit einem Vierteljahrhundert ein Millionenpublikum in Europa an der gelebten Einheit von Körper Geist und Seele teilhaben. Chinas beste Artisten und der Einblick in eine fremde, geheimnisvolle Kultur sind die wichtigsten Ingredienzien dieser erfolgreichen Produktion, die trotz der langen Präsenz im europäischen Entertainment Markt nichts an ihrer Bedeutung und Faszination verloren hat. Ganz im Gegenteil. Durch die jährlich wechselnden Programme hat sich schon bei einem Großteil des Publikums etwas wie eine Tradition entwickelt, immer wieder auch die neuen Shows, Geschichten und Wunder aus dem Reich der Mitte sehen zu wollen. Das gilt natürlich auch für die aktuellen Produktion „The Great Wall“, die das Publikum begeistern wird.

Chinesischer Nationalcircus – The Great Wall – am 13.01. um 14.30 Uhr in der Saarbrücker Saarlandhalle

Ich find ja die Alten geil

Eure Mütter präsentieren ihr Spezial-Programm „Ich find ja die Alten geil – Der heiße Scheiß aus den Jahren 1999 bis 2010“. Die Geschichte der Comedy-Gruppe Eure Mütter ist eine Geschichte voller Intrigen, turbulenten Verwicklungen und knisternder Erotik. Im Prinzip wie der Film „Eyes Wide Shut“ – nur in gut. 1999 fing alles an. Die sechs verschiedenen Shows, die seitdem das Scheinwerferlicht erblickten, blieben alle im Repertoire der Mütter bestehen, alle wurden parallel gespielt. Doch nun wird es mit all den Requisiten und Kostümen ein bisschen eng im Kofferraum ihres Ford Fiesta. Deswegen fassen eure Mütter jetzt ihre ersten vier Shows in einer zusammen. All das und noch viel, viel mehr gibt es jetzt in „Ich find ja die Alten geil – Der heiße Scheiß aus den Jahren 1999 bis 2010“. Eure Mütter – auch Deine könnte dabei sein!

Eure Mütter – am 06.02. um 20 Uhr in der Saarbrücker Congresshalle

Ein überragendes Meisterwerk voller Poesie, Anmut und Eleganz

Der beliebteste Ballettklassiker aller Zeiten in einer atemberaubenden Darbietung! Dafür steht Schwanensee mit dem Russischen Nationalballett aus Moskau. Klassisches Ballett – woran denken Sie zuerst? In neun von zehn Fällen sagt die Statistik, entsteht vor dem geistigen Auge ein Bild von zierlichen Tänzerinnen in weißen schimmernden Tutus, die Gesichter von weißen Federn umrahmt, ein nobler Prinz, der sich in ein Traumwesen verliebt. Schwanensee steht für über 100 Jahre unangefochtene Popularität beim internationalen Ballettpublikum. „Nach Schwanensee kann man süchtig werden. Wer Schwanensee nicht kennt, kann Ballett erst gar nicht verstehen.“ sagen Ballettkritiker. Mit exaktem Flügelschlag entführte das Russische Nationalballett die Zuschauer in eine Welt der Schwerelosigkeit und Poesie und das Publikum erlebt dank des bravourösen Einsatzes und der Ausdrucksstärke der Tänzer eine brillant angelegte Bewegungssinfonie.

Schwanensee – 22.01. um 19.30 Uhr in der Neuen Gebläsehalle in Neunkirchen

 

Gewinnen

L!VE verlost 3 x 2 Tickets für dieses Meisterwerk des Balletts! Wer mitmachen will, schreibt uns einfach bis zum 15.01. mit dem Betreff „Schwanensee“ entweder eine Mail an gewinnen@live-magazin.de oder eine Postkarte an Live Magazin, Mainzer Str. 23, 66111 Saarbrücken. Namen und Adresse nicht vergessen!

 

Schöne Grüße vom Schicksal

Auch mit über 60 zieht es Heinz Rudolf Kunze regelmäßig „Raus auf die Straße“. Mit der Eröffnungsnummer des Albums „Schöne Grüße vom Schicksal“ liefert der Rockpoet nicht nur das Motto zur Tour, sondern feiert, stilecht mit Springsteen-Klavier, den Aufbruch und die stetig andauernde Liebe zu seinem Publikum. Das neue Album bietet Songs, die von Schicksalsergebenheit ebenso erzählen, wie von unbeugsamen Trotz; von den Schlägen, die man nicht kommen sieht, wie von den Momenten, in denen alles perfekt ist.  Durch die zahlreichen Solo-Auftritte der vergangenen Jahre hat er seine Stimme noch einmal ganz neu als Instrument entdeckt, mit dem er nun vom beschädigten, vom wunderbaren Leben erzählen und das Schicksal zum Duell herausfordern kann. Er jubelt! Er seufzt! Er verdammt! Und er singt – vielleicht so gut wie noch nie. Seine Fans dürfen sich freuen, auf fantastische Livekonzerte und den vermutlich besten Kunze aller Zeiten!

Hein Rudolf Kunze & Verstärkung – am 01.02. um 20.00 Uhr in der Festhalle Zweibrücken

Lost & Found Tour

Er war schon auf seiner Tour in der Kammgarn und schaut jetzt zum fünften Mal vorbei. In diesem Jahr zu seiner inzwischen vierten Platte „Lost&Found“. Er hat es sich, im gnadenlosen Musik-Business, nicht leicht gemacht – echt couragiert, der Mann! Zu seinem jüngsten Werk sagt er: „Musik ist die treibende Kraft, in meinem Leben. Ich probiere mich heute viel stärker aus als noch vor ein paar Jahren. Es gibt nicht nur einen einzigen Andreas Kümmert, der nur eine Art von Musik macht und ich habe kein Problem mehr damit, Popmusik zu komponieren. Ich möchte beweisen, dass ich nicht nur ein guter Sänger, sondern auch ein ebenso guter Songwriter bin, der auch in der Lage ist, große Popsongs zu schreiben“. Die Kammgarn begrüßt einen Freund, der sich extrem weiterentwickelt hat und freut sich mit Andreas Kümmert auf einen wunderbaren Abend!

Andreas Kümmert – am 15.12. um 20 Uhr im Kasino der Kammgarn in Kaiserslautern