• Termine News und Wissenswertes aus Saarbrücken, dem Saarland und der Welt:

Roten Faden zur Wiedereröffnung

Nach den intensiven und erfolgreichen Verhandlungen der vergangenen Monate zur Erreichung von Anerkennung, Aufmerksamkeit und finanzieller Unterstützung für die Popkultur-, Kreativ- und Veranstaltungsbranche steht der PopRat Saarland jetzt für den Dialog mit der Politik bereit, um für die Branche eine verlässliche Öffnungsperspektive zu erarbeiten. „Das Ziel: Die Popkultur-, Kreativ- und Veranstaltungsbranche soll nach dem Lockdown oder der Pandemie schnell wieder Tritt fassen können und dabei vor allem auch Planungssicherheit haben“, sagte der Vorsitzende des PopRates Saarland, Peter Meyer. Der „Rote Faden zur Wiedereröffnung“ wurde von PopRat Julian Blomann entworfen und von der PopRat-AG „Corona“ finalisiert: „Als Ansprechpartner der Branche und als diejenigen, die jetzt seit geraumer Zeit die Verhandlungen führen, sind wir tief im Thema drin und haben mit der AG einen `Roten Faden zur Wiedereröffnung´ erarbeitet, der der Politik Leitlinien an die Hand gibt. Diese Leitlinien beschreiben die Bedürfnisse der Szene und präsentieren der Politik vernünftige und handhabbare Unterstützungsansätze. Bei deren Umsetzung hat die Branche gute Chancen, schnell aus dieser existenziellen Krise zu kommen, sobald der Lockdown vorbei ist.“ Mehr Infos auf www.poprat-saarland.de

 

Nie mehr zweite Liga!

Das neue Jahr ist gerade erst ein paar Wochen alt und schon haben die Saarland Hurricanes allen Grund zum Feiern. Nach fünf Jahren Exil im Neunkircher Ellenfeld Stadion kehren die Canes endlich wieder in die angestammte Heimspielstätte, das Saarbrücker Ludwigsparkstadion zurück. Der größte Grund zur Freude ist aber, dass sie in die GFL1 (1. Bundesliga) Gruppe Süd zurückkehren werden. Nach dem Rückzug eines GFL 1 Süd-Teams wurde ein Nachrückerplatz frei. Die Saarland Hurricanes erfüllen alle Anforderung des Verbandes, um den Platz einzunehmen und wurden somit in die erste Bundesliga hochgestuft. Eine der Anforderungen zum Aufstieg ist eine erstligataugliche Spielstätte , die mit dem Ludwigspark auch sichergestellt ist. Den Kickoff zur neuen Saison gibt es im Juni.

Merci Mischa

Das Saarbrücker Kellerlokal „Hades“ in der Paul-Marienstraße ist nicht nur selber seit langem Legende, sondern hat auch Legenden hervorgebracht. Neben Wirt Hans „Suppenhans“ Seyler trat hier vor in den 1960ern ein rotblonder Hüne ins Rampenlicht der Saarbrücker Kneipen- und Gastronomie-Szene, Michael Weber. 1971 folgte er Seyler in die neueröffnete „Brasserie“ in der Fröschengasse am St. Johanner Markt, der damals noch Saarbrückens Schmuddelecke mit jeder Menge Rotlicht und Kleinkriminellen war. Doch die „Brass“, eingerichtet mit Überbleibseln einer Kapelle aus dem Pariser Umland, etablierte sich mit ihrem Konzept einer studentischen Bierkneipe sofort. Dieser Erfolg war und ist natürlich ohne die Persönlichkeit von Brass-Mischa, wie er bald genannt wurde, nicht vorstellbar. Seit ‘78 führte er den Laden alleine und erreichte in den folgenden Jahrzehnten einen beispiellosen Kultstatus und unendlich viele Geschichten und Geschichtchen ranken sich um ihn und seine Kneipe. So hat er nicht nur dem St. Johanner Markt Charakter und Gesicht verliehen, sondern auch der gesamten Stadt. Saarbrücken hat mit ihm ihr letztes, echtes Original verloren. Mischa Weber wurde 71 Jahre alt.

Foto: Victor von der Saar

 Das Kinderhospiz- und Palliativteam Saar

Es ist ein Schlag wie aus heiterem Himmel. Die Diagnose ist furchtbar: Ihr Kind hat nicht mehr lange zu leben – es ist unheilbar krank. Mühsam und schrittweise müssen Vater und Mutter diese Tatsache verstehen lernen. Und Abschied nehmen von ihrer bisherigen Lebensplanung. Es ist schwer, akzeptieren zu müssen, dass es keine Chance auf Heilung gibt. Die Eltern verzweifeln, sind wütend und ohnmächtig. Der Lebensalltag muss komplett umgestellt werden. Sie investieren ihre ganze Kraft in die Betreuung des Kindes. Sie verausgaben sich dabei oft über Jahre hinweg bis hin zur völligen Erschöpfung und erhalten bislang nur wenig Hilfe von außen. Diesen Familien muss dringend geholfen werden.

Weiterlesen

Ganz viel Individualität

In Sachen Snowboards – Skateboards – Surf & Streetwear führt schon lange kein Weg mehr am Wind Store am St. Johanner Markt vorbei. Entsprechend wird das Sortiment breiter und breiter und ständig werden neue Marken mit ins Boot genommen. Wind steht für den aktuellsten Fashion-, Skate-, Longboard- und Snowstuff! Das kompetente Team geht auf fast jeden Trend ein und bringt ihn in die Fröschengasse! Auch im Zeitalter der Cybershops steht persönliche Beratung hier an oberster Stelle! Wind Sport ist natürlich auch zurzeit für seine Kunden da und unendlich dankbar für den Support. Der Store ist selbstredend auch weiterhin unverändert geöffnet

Wind Sport – Fröschengasse 4, 66111 Saarbrücken, Tel: 0681-39204, www.wind-sport.de

 

Ho, Ho, ho… Hoch die Tasse!

Mit einem kleinen Schlückchen lässt sich „Exploding Kittens“ doch gleich viel besser spielen. Dabei handelt es sich um eine taktische Version von Russisch Roulette – getreu dem Motto von „spielbar“: Vorsicht, gefährliches Geschäft! „spielbar exklusiv“ hat sich seit dem Frühjahr den Umständen entsprechend gut bewährt. Damit Haga & Vanessa euch nun auch in den nächsten Wochen kompetent und effizient in ihrem „Kiosk“ beraten und bedienen können, könnt Ihr neben dem frühzeitigen Einkauf von Weihnachtsgeschenken vor Ort dort auch gerne für eine Beratung anrufen. Und natürlich steht, wenn gewünscht, dann auch einer Lieferung der Ware nichts im Wege. Beide freuen sich weiterhin sicher für Euch handeln zu dürfen, wenn es um richtig gutes Spielzeug geht. Öffnungszeiten: Mo/Di/Mi/Fr 12-17 Uhr, Do 10-18 Uhr, Sa 11-14 Uhr.

spielbar – Cecilenstraße 16, 66111 Saarbrücken, Tel: 0681-9100676, www.facebook.com/spielbar.saarbruecken

Zu Weihnachten puren Genuss verschenken – mit Wajos

Die Welt gehört dem, der sie genießt. Umso schöner, wenn man diesen Genuss teilen kann. Die Essige und Öle, Kräuter und Gewürzmischungen, Senfe und Saucen, Liköre und Spirituosen von Wajos sind genau die richtige Wahl, denn das sind die Experten für alles, was Essen zum echten Genuss macht. Das traditionsreiche Familienunternehmen weiß, wie man Geschmackserlebnisse kreiert. Einfach in der Filiale am St. Johanner Markt die Genuss- und Geschenksets entdecken und sich aus dem gesamten Sortiment ein individuelles Geschenkpaket zusammenstellen lassen. Das Team steht dabei stets mit Informationen zum Produkt und den verschiedenen Anwendungsmöglichkeiten zur Seite und hilft die ideale Geschenkkombination zu finden. Ist das perfekte Präsent gefunden, wird dieses liebevoll und hochwertig nach Wunsch verpackt! Das gilt übrigens auch für Firmenpräsente!  Individuell Genuss verschenken mit Wajos – so wird die Festzeit kreativ, leckerer und einfach gut. 

Wajos – St. Johanner Markt 27–29, 66111 Saarbrücken, 0681-95809361, www.wajos.de

Gesundheitsministerin berichtet über die Auswirkungen der Pandemie

Die globale Covid-19-Pandemie hat uns alle unverhofft getroffen. Alle Akteure unserer globalisierten Gesellschaft – Staaten, Regierungen, Krankenhäuser, Vereine, Organisationen und vor allem Bürgerinnen und Bürger – stehen weiterhin vor Herausforderungen. Vor allem medizinische Einrichtungen sind in dieser Zeit besonders gefordert. Trotz der Maßnahmen, die Bund und Länder bereits getroffen haben, steigt die Zahl der Infektionen mit dem Corona Virus weiter stark an. Aufgrund der aktuellen Infektionsdynamik spielen die Entwicklungen und Vorbereitungen der neuen Teststrategie sowie der Strategie eine entscheidende Rolle auf dem Weg aus der Pandemie heraus. Die Impfung ist freiwillig. Es ist jedoch zu hoffen, dass so viele wie möglich das Infoangebot annehmen werden. Denn jede Impfung trägt ihren Teil zur Bekämpfung der Pandemie bei. Unsere Gesundheitsministerin, Monika Bachmann, ist zuversichtlich, dass es uns gemeinsam gelingen wird, die Infektionsraten im Saarland zu verringern. Gemeinsam sollten wir uns weiterhin an die AHA-Regel halten. Insbesondere jetzt in der kalten Jahreszeit sollte darauf geachtet werden, dass geschlossene Räume regelmäßig Stoß gelüftet werden.

Alles im richtigen Rahmen

Dort wo St. Arnual am schönsten ist, direkt am Daarler Markt, bietet Ingeborg Persch in ihrem kleinen, inhabergeführten Geschäft „Rahmen Art“, Kunst und vieles mehr. Das steht für individuelle Einrahmung von Bildern, mit oder ohne Glas, mit oder ohne Passepartout, genauso wie für das Spannen von Leinwänden, Bilder- und/ Museumsglas. Darüber hinaus findet sich Papeterie, Holzobjekte sowie Kunst von Claudia Vogel, Künstlerpostkarten von Dirk Rausch, Fotografien von Axel Fuhrmann, handgefertigten Holzbrettchen und allerlei Schnickschnack. Und gerade jetzt in der Adventszeit auch allerlei Weihnachtliches und sicher auch die ein oder andere Geschenkidee

Rahmen Art Ingeborg Persch – Saargemünder Str. 142, 66119 Saarbrücken, Tel: 0681-855448, www.facebook.com/Rahmen-Art

Man darf das Glück nicht aufgeben!

Die Zeiten sind momentan nicht einfach, die Stimmung ist düster, alles ist ein bisschen deprimierend, aber schöne Dinge dürfen nicht vergessen werden und man muss sich mit ihnen umgeben! Die Weihnachtszeit kommt langsam, man braucht kleine Freuden, man muss sich verwöhnen und sich beruhigen. Genau dafür ist Blumen Art da. Betreiberin Anne-Esther hat sich viel Mühe gegeben und ist sich sicher, dass jeder Kunde in ihrem kleinen Laden etwas findet, das einen aufmuntert. Blumen, Pflanzen, Deko und gute Laune warten hier. Jetzt zur Weihnachtszeit wird das Angebot natürlich ergänzt durch Advents- und Türkränzen sowie vielfältige Weihnachtsdekoration. Es ist ihr immer eine große Freude, ihre Kunden dort persönlich zu begrüßen und ganz individuell zu beraten. Wer also etwas ganz Besonderes oder Persönliches wünscht, ist bei Blumen Art am richtigen Ort!

Blumen Art – Mainzerstraße 33, 66111 Saarbrücken, Tel: 0681-68611803, www.facebook.com/AE.KREBS/