• Termine News und Wissenswertes aus Saarbrücken, dem Saarland und der Welt:

Wanted: Busfahrerinnen und Busfahrer

Fahrtausfälle und Verspätungen im ÖPNV aufgrund von Personalmangel sind in ganz Deutschland weit verbreitet, Tendenz steigend. Der Verband deutscher Verkehrsunternehmen (VDV) schätzt, dass allein die öffentlichen Busbetreiber bis 2030 etwa 15 000 bis 20 000 Fahrer gewinnen müssen. Mit der Kampagne „Beweg was – Werd Busfahrer“ versucht der Bundesverband Deutscher Omnisbusunternehmer (BDO), bundesweit junge Leute für den Beruf zu begeistern. Viele der bundesweit 103.000 Busfahrer werden nach Angaben BDO in den kommenden Jahren in den Ruhestand wechseln. Außerdem wächst auch der seit 2013 liberalisierte Fernbusmarkt weiter und immer mehr Menschen nutzen den ÖPNV. Weiterlesen

SaarBOB: mitmachen!

Viele kennen BOB, das Präventionsprogramm, das für einen verantwortungsvollen Umgang mit Alkohol sensibilisiert und das es seit 2009 unter dem Namen SAARBOB auch im Saarland gibt. Das Präventionsprogramm verzichtet auf den üblichen erhobenen Zeigefinger und möchte überzeugen, nicht belehren. Jeder soll angesprochen werden, an der Aktion mitzuwirken und so BOB zu unterstützen. BOB als Fahrer*In können alle sein. Insbesondere sollen aber die „jungen Fahrer“ zwischen 17 und 24 Jahren angesprochen werden. BOB trinkt als Fahrer*in keinen Alkohol, zeigt Verantwortung, fährt seine Freunde sicher nach Hause und identifiziert sich der Träger des gelben Schlüsselanhängers mit dem Präventionsprogramm und wird so zum Botschafter. Damit SAARBOB in den Städten und Gemeinden weiter verbreitet werden kann bzw. auch auf Festen und Aktionsveranstaltungen vertreten sein kann, braucht es Multiplikatoren, die auf der kommunalen Ebene aktiv werden können. Hierzu bietet das LPH (Landesinstitut für präventives Handeln) am 07. Juni 2018 ein BOB-Multiplikatoren- Seminar an. Oder sind Sie Gaststätteninhaber und haben Interesse, die Aktion BOB mit Ihrem Lokal zu unterstützen? SaarBOB ist auch in diesem Jahr wieder beim Sicherheitstag in Saarlouis am 13.06. in der „Französischen Straße“ rund um den Pavillon dabei. In Zusammenarbeit mit der Polizei, dem Weißen Ring, der Feuerwehr, dem SOS Netzwerk Saarlouis, der Leitstelle Älter werden und weiteren Kooperationspartnern soll die Bevölkerung an diesem Tag rund um das Thema „Sicherheit im Haus und Straßenverkehr“ informiert werden. Außerdem ist SaarBOB mit einem Aktionsstand bei der „Langen Nacht der Wissenschaft“ in Homburg am 15.06. vertreten. Hier werden ab 16:00 Uhr auf dem Campus der Universität des Saarlandes in Homburg und im Universitätsklinikum des Saarlandes Lehre, Forschung und Krankenversorgung hautnah präsentiert.

Alle Infos auf www.saar-bob.de, unter s.becker-oehm@lph.saarland.de oder unter 0681/501 3819

Vom Hörsaal zum Handwerk

Anouk Schuler geht ihren Weg – Statt Studium: Im Sommer beendet sie ihre Ausbildung zur Elektronikerin
Anouk Schuler (23) kommt gerade von der Baustelle zurück. Was stand heute dort auf dem Arbeitsprogramm? „Lampen aufhängen in einer Praxis, eine leichte Übung“, berichtet sie L!VE. Anouk Schuler beendet in diesem Sommer im Saarbrücker Elektrofachbetrieb Jürgen Hertling ihre Ausbildung zur Elektronikerin/Energie- und Gebäudetechnik. So weit ist die Geschichte der gebürtigen Völklingerin eigentlich ganz normal. Sie ist eine Auszubildende im Handwerk. Weiterlesen

Sicher Dir Deinen Platz in der #SUMMACOMMUNITY

– festes Gehalt mit attraktiven Sozialleistungen, langfristigen Perspektiven und zahlreiche Extras inklusive! Für unseren Firmensitz in St. Ingbert suchen wir neue Kollegen, insbesondere telefonische Kundenberater und Mitarbeiter zur Vertriebsunterstützung! Weitere Infos zu SUMMACOM und zu den ausgeschriebenen Positionen unter summacom.de. Bewirb Dich direkt auf www.summacom.de/jobs über unser Bewerberportal innerhalb von 2 Minuten!

Weitere Fragen beantwortet Dir unsere Personalabteilung sehr gerne unter Tel. 06894/ 145-1400, Frau Nadine Martin

Jetzt bewerben: werde telefonischer Kundenberater

Du kommunizierst gerne und Hochdeutsch geht Dir locker von den Lippen? Zusammenhalt, Toleranz und Wertschätzung sind Dir wichtig?

Dann sicher Dir Deinen Platz in der #SUMMACOMMUNITY – festes Gehalt, langfristige Perspektiven und zahlreiche Extras inklusive!

Bei einer durchschnittlichen Betriebszugehörigkeit von 7 Jahren bieten wir Dir zahlreiche Mehrwerte:

  • Langfristige Perspektiven und Weiterentwicklungsmöglichkeiten
  • Hauseigenes Coaching durch Trainerteam der SUMMACOM AKADEMIE

Weiterlesen

Schaffen Sie langfristige Erfolge!

Geredet wird immer und überall. Dabei ist es gar nicht so leicht, gehört zu werden und vor allem richtig verstanden zu werden. Ob als Vorgesetzter, im Team, unter Kollegen oder auch in Beziehungen zu Kunden – immer ist gelungene Kommunikation die Basis des Erfolgs. Die Sicherheit im Gespräch den richtigen Ton zu treffen und zielgenau auf den Punkt zu kommen – das lässt sich lernen und trainieren. Jeder von uns kennt das: von Zeit zu Zeit hilft die Perspektive eines objektiven Außenstehenden. Um Stärken und Schwächen zu erkennen, dadurch Potenziale zu heben, die vorher nicht bewusst waren. So bieten sich auch in Handel und Gastronomie zahlreiche Chancen auf Umsatz-, Qualitäts- und Effizienzsteigerung oder Kostensenkung, für die man durch das anspruchsvolle Tagesgeschäft blind ist. Die Summacom Akademie bietet hier professionelle Unterstützung durch individuell abgestimmte, zielführende Trainings, Coachings und Seminare. Weiterlesen

Deine Ausbildung bei fridel

Für zwei junge Menschen war der erste August 2016 ein ganz besonderer Tag: Sie starteten in ihre Ausbildung bei fridel in Saarbrücken. Während ihrer dreijährigen Ausbildung übernehmen sie Aufgaben rund um Verkauf und Gastronomie bei fridel und bekommen Einblicke in ein junges Unternehmen mit historischen Wurzeln. Neben dem typischen Ausbildungsberuf im Einzelhandel bietet fridel auch Ausbildungsplätze in der eigenen Gastronomie. „Wir möchten unseren Azubis unsere Erfahrung und unser Fachwissen weiter geben und sie für die Innovationen eines Start-ups begeistern“, sagt Marktleiter Bosko Kolic. Außer einer fundierten Ausbildung in enger Zusammenarbeit mit der Berufsschule, legt fridel auch großen Wert auf die persönliche Entfaltung der jungen Menschen. Die neuen Team-Mitglieder können sich bereits ab dem ersten Tag bei fridel einbringen und selbst Verantwortung übernehmen. Im zweiten Lehrjahr erwartet sie die Projektwerkstatt „KulturStart“. Bei diesem dreitägigen Kreativ-Workshop lernen die fridel-Azubis über den Tellerrand hinauszublicken und unvoreingenommen Herausforderungen anzugehen und zu meistern. Alle Informationen auf www.mein-fridel.de/karriere.

Interessierte Schülerinnen und Schüler können bereits jetzt ihre Bewerbungen für einen Ausbildungsplatz in 2017 bei fridel einreichen: bewerbung@mein-fridel.de