Menu
RSS
Zwischen Chanel und Che Guevara

Zwischen Chanel und Che Guevara

Sie ist die Neuentdeckung der deutschen Kabarett-Szene: Enissa Amani. Die im Iran geborene Deutsch-P...

Beim Jungen, der rennt, läuft´s richtig gut!

Beim Jungen, der rennt, läuft´s richtig gut!

Schon mit seinem ersten Album „Laufen lernen“ zeigte Max Giesinger, dass in ihm ein Songwriter von h...

Neue Songs, neuer Name, neuer Mut !

Neue Songs, neuer Name, neuer Mut !

Young Rebel Set waren fast eine merkwürdige Erscheinung: sie kamen aus dem Nichts über Nacht, die Cl...

Das Beste komme zum Schluss

Das Beste komme zum Schluss

Tatsächlich ist die eigentliche Hochsaison der Straßenfeste und artverwandten Open-Air-Bespaßungen s...

Unzertrennliche Outlaw Brüder!

Unzertrennliche Outlaw Brüder!

Die glorreichen Sieben des Rock sind zurück. Und zwar live in Saarbrücken. Mit ihrem Crossover aus C...

Mit leichtem Gepäck und vielen neuen Hits!

Mit leichtem Gepäck und vielen neuen Hits!

„Leichtes Gepäck“ heißt das aktuelle Album von Silbermond. Dieser Titel ist natürlich alles andere a...

Bryan Adams: E.L.O.quent und live!

Bryan Adams: E.L.O.quent und live!

Seit mehr als drei Jahrzehnten begeistert Bryan Adams Millionen Fans weltweit nonstop mit Bestseller...

Einmal geploppt, nie mehr gestoppt

Einmal geploppt, nie mehr gestoppt

„spielbar“ präsentiert das ultimative „Mitbringsel" für Groß und Klein. Ein riesen Sommerspaß mit de...

Salsa - Puerto Rican Style

Salsa - Puerto Rican Style

Wissenschaftliche Studien haben gezeigt, dass der Kontakt mit dem Salsa-Virus beim Menschen eine irr...

Partytipp: Dan Caster und Kevin de Fries im Mauerpfeiffer in Saarbrücken

Partytipp: Dan Caster und Kevin de Fries im M…

Ein ganz besonderes Feinschmecker Booking hat sich der brandneue Club Mauerpfeiffer für das letzte A...

Prev Next

CookiesAccept

HINWEIS: Unsere Live Webseite nutzt COOKIES.

Cookies ermöglichen Funktionen, die Ihren Besuch angenehmer gestalten. Indem Sie diese Website benuzten, stimmen Sie der Nutzung von Cookies gemäß unseren Richtlinien zu! Mehr Info´s

Ich stimme zu

Vernebelt, verwirrt, verliebt

Wenn im Terminkalender nur noch ein einziger Name auftaucht, das Schlafdefizit gewaltig in den Keller rutscht während die Selbstüberschätzung in die Höhe schnellt, ein Hungergefühl zwar vorhanden ist, aber nicht mehr unbedingt gestillt werden muss,

weiterlesen ...

Müssen Kollegen mit Kindern eigentlich immer gebastelten Kram ihres Nachwuchses auf dem Schreibtisch stehen haben?

Büro ist Krieg

Wer kennt die Momente nicht, in denen man sich mit dutzenden nackter Models auf seiner Luxusyacht räkelt, Champagner aus den umher liegenden Bauchnabeln schlürft und Delfine bei ihrer Luftakrobatik beobachtet, bevor man sie mit der Harpune zum Barbecue einlädt.

Augenblicke, von denen man sich wünscht, sie würden nie zu Ende gehen. Was sie dann jedoch stets ziemlich abrupt tun, wenn einen der Wecker frühmorgens aus der sonnigen Traumwelt reißt und in die düstere Realwelt zurückholt, noch ehe man sich die Telefonnummer von einer der Yacht-Schönheiten merken konnte. Plötzlich ist alles nur noch halb so erotisch, wenn einem im Halbschlaf bewusst wird, dass da die ganze Zeit keine heiße Mieze am Ohr knabberte, die zu einem ins Bett will, sondern der eigene Hund…

Da wäre er also wieder, der geliebte Montagmorgen. Von der Fiktion zurück in die Frustration. Eben noch im Wochenende und in einer süßen Traumwelt, in der man Spaß hatte bis zum frühen Morgen, sich von Frauen den Waschbrettbauch einseifen ließ und gar nicht wusste, wohin mit all dem Geld, das sich überall stapelt.

weiterlesen ...

Kritischer Zustand

Wenn wir darüber nachdenken, wie oft wir in unserem Leben schon Entscheidungen getroffen haben, die falsch waren, sollten wir uns eigentlich wundern, dass wir noch existieren und mehr oder minder fröhlich durch die Welt laufen. Ganz zu schweigen von blödsinnigen Aktionen, die wir betrunken, im Stress oder in unüberlegten Situationen gebracht haben und über die wir hinterher nur verständnislos den Kopf schütteln konnten, weil der Verstand sich zwischenzeitlich verabschiedet hatte. Nächtliche Einbrüche in Freibäder inklusive Nacktbaden beispielsweise. Oder das vorzeitige Auflösen der Lebensversicherung, weil man auf einmal unbändige Lust verspürte, durch Südamerika zu reisen. Außerdem: Diverse Auffahrunfälle, weil man in Gedanken schon im Wochenende war. Und ein Klassiker: Wiederholtes Einlullen lassen von Verflossenen, die in der Sektlaune plötzlich wieder so anziehend wirken wie am ersten Tag. 

weiterlesen ...
Diesen RSS-Feed abonnieren