Menu
RSS
Zwischen Chanel und Che Guevara

Zwischen Chanel und Che Guevara

Sie ist die Neuentdeckung der deutschen Kabarett-Szene: Enissa Amani. Die im Iran geborene Deutsch-P...

Beim Jungen, der rennt, läuft´s richtig gut!

Beim Jungen, der rennt, läuft´s richtig gut!

Schon mit seinem ersten Album „Laufen lernen“ zeigte Max Giesinger, dass in ihm ein Songwriter von h...

Neue Songs, neuer Name, neuer Mut !

Neue Songs, neuer Name, neuer Mut !

Young Rebel Set waren fast eine merkwürdige Erscheinung: sie kamen aus dem Nichts über Nacht, die Cl...

Das Beste komme zum Schluss

Das Beste komme zum Schluss

Tatsächlich ist die eigentliche Hochsaison der Straßenfeste und artverwandten Open-Air-Bespaßungen s...

Unzertrennliche Outlaw Brüder!

Unzertrennliche Outlaw Brüder!

Die glorreichen Sieben des Rock sind zurück. Und zwar live in Saarbrücken. Mit ihrem Crossover aus C...

Mit leichtem Gepäck und vielen neuen Hits!

Mit leichtem Gepäck und vielen neuen Hits!

„Leichtes Gepäck“ heißt das aktuelle Album von Silbermond. Dieser Titel ist natürlich alles andere a...

Bryan Adams: E.L.O.quent und live!

Bryan Adams: E.L.O.quent und live!

Seit mehr als drei Jahrzehnten begeistert Bryan Adams Millionen Fans weltweit nonstop mit Bestseller...

Einmal geploppt, nie mehr gestoppt

Einmal geploppt, nie mehr gestoppt

„spielbar“ präsentiert das ultimative „Mitbringsel" für Groß und Klein. Ein riesen Sommerspaß mit de...

Salsa - Puerto Rican Style

Salsa - Puerto Rican Style

Wissenschaftliche Studien haben gezeigt, dass der Kontakt mit dem Salsa-Virus beim Menschen eine irr...

Partytipp: Dan Caster und Kevin de Fries im Mauerpfeiffer in Saarbrücken

Partytipp: Dan Caster und Kevin de Fries im M…

Ein ganz besonderes Feinschmecker Booking hat sich der brandneue Club Mauerpfeiffer für das letzte A...

Prev Next

CookiesAccept

HINWEIS: Unsere Live Webseite nutzt COOKIES.

Cookies ermöglichen Funktionen, die Ihren Besuch angenehmer gestalten. Indem Sie diese Website benuzten, stimmen Sie der Nutzung von Cookies gemäß unseren Richtlinien zu! Mehr Info´s

Ich stimme zu

Grüne Tomaten schlafen wütend

Müssen Kollegen mit Kindern eigentlich immer gebastelten Kram ihres Nachwuchses auf dem Schreibtisch stehen haben?

Büro ist Krieg Wer kennt die Momente nicht, in denen man sich mit dutzenden nackter Models auf seiner Luxusyacht räkelt, Champagner aus den umher liegenden Bauchnabeln schlürft und Delfine bei ihrer Luftakrobatik beobachtet, bevor man sie mit der Harpune zum Barbecue einlädt. Augenblicke, von denen man sich wünscht, sie würden nie zu Ende gehen. Was sie dann jedoch stets ziemlich abrupt tun, wenn einen der Wecker frühmorgens aus der sonnigen Traumwelt reißt und in die düstere Realwelt zurückholt, noch ehe man sich die Telefonnummer von einer der Yacht-Schönheiten merken konnte. Plötzlich ist alles nur noch halb so erotisch, wenn einem…
weiterlesen ...

Hallo Taxi !

Während heutzutage schon derjenige als Draufgänger gilt, der sich nicht nach jedem Essen die Zähne putzt oder seine leeren Joghurtbecher ungespült in den gelben Sack wirft, gab es früher noch richtige Gesetzlose, die das Abenteuer suchten. An ihrer Seite nicht mehr als ein treues Pferd, ein Säckchen Gold und ein Revolver. Nur eine kleine um die Welt verstreute Gruppe von Menschen hat sich diese Freiheit bis heute bewahrt. Sie wissen nicht, wohin ihr Schicksal sie führt und welche Aufgabe ihre nächste sein wird. Ihnen bleibt die Drecksarbeit, die niemand sonst übernehmen will. Sie leben auf der Straße und sind die…
weiterlesen ...

Wer rastet, der kostet

Wer wie ich in einer Firma arbeitet, in der es zwar keine Gehaltserhöhung für die Mitarbeiter, dafür aber einen Porsche für den Chef gibt, der muss den Euro zweimal umdrehen, bevor er ihn ausgeben kann. Das führt dazu, dass die eigene Unterwäsche mehr Löcher hat als ein Golfplatz und man den Gerichtsvollzieher öfter sieht, als das eigene Spiegelbild.
weiterlesen ...

Ängste und Übergangsjacken

Es ist schon einige Zeit her, dass unsere Vorfahren die Entdeckung machten, dass sich Fingernägel durch aufrechtes Gehen einfacher sauber halten lassen und es zum Schutz der Geschlechtsorgane, vor allem aber zum Schutz der Augen und des Appetits besser ist, sich hier und da mit Tierfellen zu behängen. Damals kam der urzeitliche Mensch auch zur Erkenntnis, dass sich sein Kopf nicht nur als Ziel für Keulenhiebe eignet, sondern bei dem ein oder anderen auch ganz gut zum Denken genutzt werden kann. Während ein Teil des Homo sapiens daraufhin begann, Werkzeuge und Tupperware zu erfinden, um sich das Leben einfacher zu…
weiterlesen ...

GRÜNE TOMATEN SCHLAFEN WÜTEND

Alltägliche Notizen aus dem notierten Alltag Flaschenpost Sie leben mitten unter uns. Und dennoch haben die Wenigsten sie schon einmal angetroffen. Sie sind scheu und verschwinden meist schnell. Dass es sie überall gibt, und das in verschiedenen Arten und Farben, ist unbestritten, denn ihre Spuren finden sich täglich vor unseren Haustüren. Sie sind nicht sonderlich
weiterlesen ...

Mein zweites Ich

Eltern und Kinder verbindet einiges. Anfangs ist es die Nabelschnur, später das Kindergeld und am Ende das Erbe. In der Zeit dazwischen teilen Sohn und Vater oft die Liebe zum gleichen Sportler und Tochter und Mutter die Liebe zum gleichen Sportlehrer. Außerdem ­würde eine Familie auch durch gegenseitige Liebe zusammengehalten, sagt man. Oder zumindest durch Geld. Wer einmal eine Reportage über Hyänen gesehen hat, die als Jungen zusammen herumtollen und sich als Erwachsene gegenseitig die Kehle durchbeißen, weiß, dass das mit Familie und Liebe so eine Sache ist. Der Grad zwischen dem Besten, was einem im Leben passiert ist, und…
weiterlesen ...

Götter in Weiß

Sie sind lästig und fast jeder von uns wird ein- oder zweimal im Jahr von ihnen überrascht... Meist dann, wenn er es gerade nicht gebrauchen kann... Man schafft es einigen, aber nicht allen aus dem Weg zu gehen. Dazu sind es zu viele... Einmal erwischt, will man sie schnellstmöglich wieder loswerden, denn sie verderben einem die Laune… Die Rede ist nicht etwa von den Zeugen Jehovas oder von Hundehaufen, auch wenn diese ähnliche Freude bereiten, sondern von Krankheiten…
weiterlesen ...

Über den Wolken

Woche für Woche strömen Eltern in Zoos, um ihrem Nachwuchs die Geschöpfe näher zu bringen, die unseren Planeten bevölkern und die man sonst nur aus dem Fernsehen oder vom Teller kennt. Erst beim Bestaunen eines Elefanten in Lebensgröße wird einem bewusst, welche Arbeit Opa damals hatte, bis er aus dem Bein eines der Dickhäuter den Schirmständer bastelte, der in der Diele steht. Begegnungen mit Wildschweinen am Tag bei Sonnenlicht bleiben ganz anders in Erinnerung als bei Nacht im Scheinwerferlicht, wenn einen ein Gitter und nicht nur ein Kühlergrill trennt. Und auch Delfine sehen als Blickfang in einem Fischbecken anders aus…
weiterlesen ...

Der Anfang vom Ende

Man braucht kein Hellseher zu sein oder mit der Bibel unterm Kopfkissen zu schlafen, um zu wissen, dass der Tag kommen wird, an dem die Menschheit vor ihrem Ende steht! Egal ob nun der Klimawandel Schuld sein wird, der bereits die Grünpflanze im Flur auf dem Gewissen hat, eine Pandemie, die jeden an Dschungelcampfieber verblöden lässt, oder wir uns selbst den Garaus machen, weil jemand die bombige Idee hat, auf einen roten Knopf zu drücken. Sicher ist, dass dann, wenn sich die Erde zu einem roten Riesen aufbläht und danach zu weißer Asche zerfällt, wie einst Zeit Opa bei seiner…
weiterlesen ...