• Termine News und Wissenswertes aus Saarbrücken, dem Saarland und der Welt:
Bühne & Co

41. Max Ophüls Filmfestival vom 20.01. bis 26.01.

Das Filmfestival Max Ophüls Preis widmet sich seit 40 Jahren der Präsentation und Förderung des deutschsprachigen Nachwuchsfilms. Durch seine konzentrierte Ausrichtung ausschließlich auf Arbeiten neuer Talente aus Deutschland, Österreich, der Schweiz und Luxemburg gilt es als das wichtigste Nachwuchsfilmfestival im deutschsprachigen Raum. Durch seine Namensgebung fühlt sich das Filmfestival traditionell nicht nur der Anknüpfung an die heimische Filmgeschichte verpflichtet, sondern ganz besonders auch der Auseinandersetzung mit politisch und sozial relevanten Themen. Hier treffen Filmemacher nicht nur auf ein interessiertes und kritisches Saarbrücker Publikum, sondern auch auf zahlreiche Branchenvertreter*innen. Die Vernetzung der jungen Generation mit Multiplikatoren aus der Filmbranche steht in Saarbrücken im Vordergrund und wird durch die legere Ausrichtung des Festivals gefördert. Neben dem Herzstück des Festivals, den vier Wettbewerben um den Max Ophüls Preis, bietet es regelmäßig ein breites Rahmenprogramm, das den Fokus auf weiteres filmisches Nachwuchsschaffen erweitert. Die Festivalwoche wird am 20. Januar 2020 von Uwe Conradt, Oberbürgermeister der Landeshauptstadt Saarbrücken und Festivalleiterin Svenja Böttger eröffnet. Die strahlenden Gewinner des Festivals werden bei der Preisverleihung am 25. Januar 2020 gekührt. Im Anschluss findet die Filmparte im E-Werk statt.

41. Filmfestival Max Ophüls Preis – vom 20.01. bis 26.01. im Cinestar, Filmhaus, Kino Achteinhalb, Camera Zwo, dem ehemaligen C&A Kaufhaus (Lolas Bistro) und E-Werk (Preisverleihung und Filmparty)

Previous ArticleNext Article