• Termine, News und Wissenswertes aus Saarbrücken, dem Saarland und der Welt:

Cirque Bouffon mit faszinierender Show „Solvo“

Der poetische Cirque Bouffon ist wieder in der Stadt und fasziniert in gewohnter Manier mit wagemutigen Artisten, liebenswerten Clowns und virtuosen Musikern. Man darf sich auf ein neues sinnliches Erlebnis mit magischen Momenten freuen. Die Show SOLVO entführt in eine ganz eigene Welt voller Schönheit, Körperkunst und Phantasie. SOLVO bedeutet Befreiung / Erlösung und folgt der Idee des Innehaltens und sich selbst neu entdecken, von schöpferischer Kraft und übersprudelnder Lebensfreude. Wieder ein absolutes Highlight ist die eigens komponierte Musik von Sergej Sweschinski. Seine wunderbaren Kompositionen erschaffen den perfekten Rahmen für die Geschichte von SOLVO. Bereits in den vergangenen Jahren feierte der Cirque Bouffon mit seinen Shows, zuletzt mit „Bohemia“ mit ständig ausverkauften Vorstellungen in Saarbrücken einen großen Erfolg. Ein Besuch ist ein sinnliches Erlebnis für die ganze Familie und ein Muss für Jung und Alt. Alle Infos auf cirque-bouffon.com

Cirque Bouffon – vom 17.09. bis 16.10. im Chapiteau vor dem Staatstheater in Saarbrücken

Festival Euroclassic: sieben Konzerte in Zweibrücken

„Ostwind“ lautet das diesjährige Motto des Festivals und ist die zweite Station im 2021 eröffneten Kompass Europa. Auf dem Festivalprogramm stehen insgesamt 26 Konzerte mit nationalen und internationalen Künstlern. In Zweibrücken geht es am 03.09. los mit dem russischen Ausnahmegitarristen Alexandr Misko. Etwas ruhiger aber nicht weniger unterhaltsam geht es am 15.09. weiter mit der polnischen A-cappella-Gruppe Affabre Concinui – The Polish Chamber Singers. Zwei Tage später gastiert das Moka Efti Orchestra, die originale Big Band aus der Erfolgs-TV-Serie „Babylon Berlin“ in der Zweibrücker Festhalle. Am 30.09. geht es fulminant mit der ostdeutschen Kult-Band Karat weiter, gefolgt vom Bläserensemble ARUNDOSquintett am 21.10. Auf Lagerfeuer-Feeling setzen am 23.10. Jan Josef Liefers und seine Band Radio Doria und abschließend begeistern die 35 Opernsolisten der Bolschoi Don Kosaken am 30.10. Alle Infos auf www.festival-euroclassic.eu

Festival Euroclassic – vom 27.08. bis 30.10. in Zweibrücken, Pirmasens, Blieskastel, Bitche (F) sowie in Gemeinden von Zweibrücken-Land und dem Bitscher Land.

Foto: Michael Petersohn

Akustik Triio CAR

Caroline Mohr, Amby Schillo und Rolf Siefert sind CAR. Um einen neuen musikalischen Ausdruck zu finden, haben sich die drei MusikerInnen aus dem Saarland zu einem neuen Akustik Trio formiert. Schon immer von der Musik fasziniert hat die Sängerin Caroline Mohr nach ihrer Gesangsausbildung in verschiedenen Bands wie Soul Family, Midnight Mover oder Groovelane mitgewirkt. Als erfahrene Pop-Soul-Funk-Sängerin begeistert sie das Publikum auch über deutsche Grenzen hinweg. Mit Amby Schillo und Rolf Siefert, die u. a. zusammen in der Joy Fleming Band spielten, komplettieren zwei der erfahrensten Musiker des Saarlandes das Trio. Car lassen sich inspirieren von Künstlerinnen wie Bonnie Riatt, Lady Gaga, Adele, Alica Keys, Amy Winehouse, Sade und vielen anderen. Alle Infos auf www.nk-kultur.de

CAR – am 30.09. um 20.00 Uhr in der Stummschen Reithalle in Neunkirchen

Peter Maffay, Michael Patrick Kelly und weitere Chartstürmer vor historischer Kulisse

Keine Geringeren als Peter Maffay, Tom Gregory, Michael Patrick Kelly, Gentleman, Joris und Max Giesinger bringen endlich echtes Open-Air Feeling zurück. Keine Frage, da steht dem Saarland eine ganz besondere Konzertwoche ins Haus. Wurde ja auch so langsam wieder Zeit für ein Open Air, wie man es sich vorstellt, in einer einzigartigen Location. Auf die Mischung aus Sommer, Sonne und Livebands musste zwei Jahre verzichtet werden. Jetzt endlich ist es wieder rmöglich und scheinbar nach dem Motto: „wenn schon, denn schon“ stehen bei der Neuauflage des Illinger Burg-Open-Air gleich an fünf Tagen hintereinander echte Superstars auf der Bühne.

Burg Open Air Illingen – vom 17.08. bis 21.08. auf dem Burgplatz in Illingen

Leben in der Schublade, überragende Perspektiven und praktische Tipps

Neben dem Kleinkunstwettbewerb um die St. Ingberter Pfanne präsentiert die Reihe „Comedy & Kabarett“ im Laufe des Jahres besondere Höhepunkte der aktuellen Kleinkunstszene. Auch 2022 stehen fünf Abende auf dem Programm, zwei davon werden von Künstlern bestritten, die bereits einen der begehrten Preise der St. Ingberter Pfanne erhalten haben. So bringen die Künstlerinnen und Künstler in diesem Jahr einen wilden Mix aus kreativem Wahnsinn, authentisch-unaufgeregtem Klamauk, humoristischer Musikalität, überragenden Perspektiven und rasanter Musik-Performance auf die Bühne der St. Ingberter Stadthalle. Den Auftakt macht am Freitag, 22. April, Eva Eiselt mit ihrem Kabarett-Programm „Wenn Schubladen denken könnten“. Für die Pfannengewinnerin 2020 ist das Leben eine riesengroße Schrankwand, doch ein Brett vor dem Kopf hat Eva Eiselt ganz bestimmt nicht. Vielmehr krempelt sie einfach mal den handelsüblichen Laden auf links. Ausmisten, durchlüften und die Dinge des Lebens in die Freiheit entlassen. Erleben Sie Eva Eiselt, ein Universalgenie, eine Klasse für sich! Weiter geht es am Freitag, 20. Mai, mit dem Gewinner des Preises der Kultusministerin 2021 Jan van Weyde und „Große Klappe die Erste“. Er ist mit Leib und Seele Stand-Up Comedian, und das kann Jan – Ein Mann, ein Mikro. Er begeistert das Publikum authentisch-unaufgeregt mit seinem großartigen Slapstick-Talent! Zwischen Kunst und Kommerz, Kameras und Klamauk, Kinderbettchen und Kackastrophen – seine große Klappe ist seine größte Waffe. Und die verspricht einen sauwitzigen Abend! Danach kann sich das Publikum am Freitag, 10. Juni, erneut auf Musik-Comedy mit Carrington-Brown freuen. Das in Berlin lebende Künstlerpaar sorgt international für Furore mit Auftritten in den USA, Kanada, Südafrika, Russland und ganz Europa. Rebecca und Colin teilen mit ihrem Publikum ihre Höhepunkte, Meilensteine und natürlich ihre Liebe zur Musik und Comedy. Wie immer von den beiden brillant, charmant und witzig präsentiert. Freuen Sie sich auf ein einzigartiges „Best of“-Erlebnis! Am Freitag, 21. Oktober, tritt David Kebekus „überragend“ auf die Bühne der Stadthalle. Überraschend anders zeigt er, wie interessante Comedy funktionieren kann. In seiner angenehm ruhigen und doch schmerzfreien Art unterhält er sein Publikum über große Theorien bis hin zu den kleinen Kämpfen des Alltags. Hierbei gelingt es ihm immer, eine Verbindung zur Gesellschaft und aktuell diskutierten Problemen herzustellen. Handgemachtes Material, auf Open Mics erarbeitet, ausgefeilt und mit Selbstironie und Herzblut befüllt. Die reinste Form der Unterhaltung! Als krönender Abschluss sind am Donnerstag, 8. Dezember, Bidla Buh, drei ungleiche Brüder aus Hamburg, zu Gast. Mit „Advent, Advent, der Kaktus brennt…“ gerät die Adventszeit zu einer rasanten und aberwitzigen Schlittenfahrt durch das weihnachtliche Liedgut. Die Hamburger Jungs präsentieren sich als klassischer Knabenchor oder Blockflöten-Terzett, verblüffen mit einer spritzigen Stepp-Einlage und zelebrieren den weihnachtlichen Festschmaus als virtuose Performance auf Tellern und Töpfen. Zudem warten die patenten Kerle mit einigen praktischen Tipps für die Feiertage auf. Weihnachten mit Bidla Buh, was für eine Bescherung!

Alle Veranstaltungen finden in der Stadthalle St. Ingbert statt. Beginn jeweils um 19:30 Uhr bei freier Platzwahl.

Alle Infos unter kultur@st-ingbert.de, Tel. 06894-13 515 oder auf www.st-ingbert.de