• Termine, News und Wissenswertes aus Saarbrücken, dem Saarland und der Welt:

Bühne, Konzerte, Party & Co - Veranstaltungen in Saarbrücken, dem Saarland und der Welt:

How black is the box

Mit „How black is the box?“ präsentiert Anke Eckardt eine neue Arbeit, bei der sie sich mit der Ambivalenz Künstlicher Intelligenz/maschinellen Lernens auseinandersetzt. Dabei folgt die Künstlerin sogenannten Easter Eggs; versteckten Bedeutungsebenen innerhalb konkreter Anwendungen dieser digitalen Technologie. Die Installation präsentiert sich als hybrides Werk, in dem analoge und digitale Ebenen als Collage ineinandergreifen. Sukkulenten als Sinnbild von Effizienz stehen inmitten einer Augmented Reality-Anwendung. Automatisiert erzeugte Musik trifft auf Interviews, bei denen die Befragten ihre Erfahrungen mit Qualitäten jenseits optimierter Prozesse beschreiben. Anke Eckardt studierte SoundStudies bei Sam Auinger, Holger Schulze und Sabine Sanio an der UdK Berlin, danach war sie Gastprofessorin für Sound an der KHM in Köln, parallel dazu 2019 - 2020 Vertretungsprofessorin für Klangkunst an der Hochschule für Musik Mainz. Aktuell ist sie artistic adviser für den NRW Künstlerinnenpreis 2022 für Digitale Kunst.

Anke Eckardt - Multimediale Installation – vom 02. bis 17.07. im Saarländischen Künstlerhaus / studioblau

Klangkunst-Festival Experimance

Über 30 regionale und überregionale Künstler*innen werden beim Klangkunstfestival Experimance im Garelly Haus, in der Johanneskirche und am Osthafen in Saarbrücken ein breites Repertoire an experimenteller Musik, Klangkunst, Performances, Workshops und vielem mehr zeigen. Dabei sind namhafte Künstler aus der ganzen Welt in Saarbrücken zu Gast und erschaffen eine einzigartige, genreübergreifende Welt aus neuen Tönen, oftmals mit außergewöhnlichen Ansätzen, die so noch nie in unserer Landeshauptstadt zusammengetroffen sind. Im Fokus des Projekts stehen transdisziplinäre Konzepte wie Ausstellungen, Performances, Konzerte, Tanzveranstaltungen oder Workshops, die unterschiedliche Genres und Sparten miteinander verknüpfen. An den Schnittstellen zwischen Bildender Kunst, Darstellender Kunst und Musik vernetzt die Veranstaltung Künstler, Kenner und Freunde dieser Disziplinen und lässt dadurch Synergien entstehen. Inhaltlich stehen dabei selbstgebaute Klangerzeuger, einzigartige Instrumentarien, eigene Spielmethoden, ortsspezifische Klanginstallation sowie Interaktive Kunstwerke und partizipative Formate im Zentrum.

Klangkunstfestival – vom 14. bis 17.07. Experimance in Saarbrücken

Kultstadtfest: Saarbrücken feiert wieder!

Altstadtfest meets Kultur: das neue Kultstadtfest präsentiert nationale Top-Acts, regionale Künstler von Max Mutzke bis Mia oder Ben Becker und ein facettenreiches Rahmenprogramm. Konzerte, Vorführungen und Events an rund 20 verschiedenen Spielorten, viele vom Altstadtfest bekannt, aber auch neue Schauplätze. Eine weitere Besonderheit des Kultstadtfestes sind neue Bühnen und Veranstaltungsorte. Zum ersten Mal wird auch die Seite jenseits der Alten Brücke mit dem Museum für Vor- und Frühgeschichte, dem Historischen Museum Saar und dem vhs-Zentrum bespielt. Während des Kultstadtfestes verwandeln sich die Faßstraße und die Straße „Am Stadtgraben“ in eine Flaniermeile. Besucherinnen und Besucher erwartet auf dem Markt für Kunst, Design und Klòòres ein Warenangebot aus aller Welt. Oberbürgermeister Uwe Conradt: „Saarbrücken feiert die Kultur und das Leben. Diese Großveranstaltung mit ihrem hochkarätigen Programm ist ein wichtiger Impuls für die gesamte Region. Das neue Kultstadtfest verbindet das Beste zweier beliebter Events: Altstadtfest und Kulturmeilenfest. Besucherinnen und Besucher können sich auf noch mehr Bühnen, noch mehr Programm und noch mehr Kultur freuen!“

Kultstadtfest – vom 15. bis 17.07. vom St. Johanner Markt bis zum Schlossplatz in Saarbrücken

Lebenfreude pur: das musikalische Herz des Cirque Bouffon

Viele kennen die wunderbare Musik des Cirque Bouffon. Diese stammt aus der Feder des Komponisten Sergej Sweschinski. Als TriOle & Friends präsentiert er nun gemeinsam mit seinen Musikkollegen das neue Solo-Programm Syno. „Syno“, das ist „Heiterkeit“ oder „Lebensfreude“ und beschreibt die Leidenschaft, die die Musik von TriOle & Friends entfacht. Die besondere Dynamik und Stimmung der vier virtuosen Musiker mit ihrem ganz eigenen musikalischen Stil, einer perfekten Fusion aus westeuropäischen Einflüssen und osteuropäischen Balkanklängen, begeistert das Publikum. TriOle&Friends entführen die Zuschauer in der Besetzung mit Sergej Sweschinski (Kontrabass), Adam Tomaschewski (Xylpohon & Marimba-Percussion), Rudik Yakhin (Knopfakkordeon) und Jana Mishenina (Geige & Gesang) in eine musikalische Welt voller poetischer Bilder, zarter Wildheit und clownesker Soli, die das Herz berührt. Ein mitreißendes Konzerterlebnis!

TriOle & Friends – am 24.05. und 03.07. jeweils ab 20.00 Uhr in der Baker Street im Hirsch in der Saargemünderstr. 11, 66119 Saarbrücken), Eintritt ab 19 Euro, Karten gibt es an der Abendkasse oder unter https://bakerstreetsb.de/veranstaltung/konzert-syno-von-triole-friends

Leben in der Schublade, überragende Perspektiven und praktische Tipps

Neben dem Kleinkunstwettbewerb um die St. Ingberter Pfanne präsentiert die Reihe „Comedy & Kabarett“ im Laufe des Jahres besondere Höhepunkte der aktuellen Kleinkunstszene. Auch 2022 stehen fünf Abende auf dem Programm, zwei davon werden von Künstlern bestritten, die bereits einen der begehrten Preise der St. Ingberter Pfanne erhalten haben. So bringen die Künstlerinnen und Künstler in diesem Jahr einen wilden Mix aus kreativem Wahnsinn, authentisch-unaufgeregtem Klamauk, humoristischer Musikalität, überragenden Perspektiven und rasanter Musik-Performance auf die Bühne der St. Ingberter Stadthalle. Den Auftakt macht am Freitag, 22. April, Eva Eiselt mit ihrem Kabarett-Programm "Wenn Schubladen denken könnten". Für die Pfannengewinnerin 2020 ist das Leben eine riesengroße Schrankwand, doch ein Brett vor dem Kopf hat Eva Eiselt ganz bestimmt nicht. Vielmehr krempelt sie einfach mal den handelsüblichen Laden auf links. Ausmisten, durchlüften und die Dinge des Lebens in die Freiheit entlassen. Erleben Sie Eva Eiselt, ein Universalgenie, eine Klasse für sich! Weiter geht es am Freitag, 20. Mai, mit dem Gewinner des Preises der Kultusministerin 2021 Jan van Weyde und "Große Klappe die Erste". Er ist mit Leib und Seele Stand-Up Comedian, und das kann Jan - Ein Mann, ein Mikro. Er begeistert das Publikum authentisch-unaufgeregt mit seinem großartigen Slapstick-Talent! Zwischen Kunst und Kommerz, Kameras und Klamauk, Kinderbettchen und Kackastrophen - seine große Klappe ist seine größte Waffe. Und die verspricht einen sauwitzigen Abend! Danach kann sich das Publikum am Freitag, 10. Juni, erneut auf Musik-Comedy mit Carrington-Brown freuen. Das in Berlin lebende Künstlerpaar sorgt international für Furore mit Auftritten in den USA, Kanada, Südafrika, Russland und ganz Europa. Rebecca und Colin teilen mit ihrem Publikum ihre Höhepunkte, Meilensteine und natürlich ihre Liebe zur Musik und Comedy. Wie immer von den beiden brillant, charmant und witzig präsentiert. Freuen Sie sich auf ein einzigartiges "Best of"-Erlebnis! Am Freitag, 21. Oktober, tritt David Kebekus "überragend" auf die Bühne der Stadthalle. Überraschend anders zeigt er, wie interessante Comedy funktionieren kann. In seiner angenehm ruhigen und doch schmerzfreien Art unterhält er sein Publikum über große Theorien bis hin zu den kleinen Kämpfen des Alltags. Hierbei gelingt es ihm immer, eine Verbindung zur Gesellschaft und aktuell diskutierten Problemen herzustellen. Handgemachtes Material, auf Open Mics erarbeitet, ausgefeilt und mit Selbstironie und Herzblut befüllt. Die reinste Form der Unterhaltung! Als krönender Abschluss sind am Donnerstag, 8. Dezember, Bidla Buh, drei ungleiche Brüder aus Hamburg, zu Gast. Mit „Advent, Advent, der Kaktus brennt…“ gerät die Adventszeit zu einer rasanten und aberwitzigen Schlittenfahrt durch das weihnachtliche Liedgut. Die Hamburger Jungs präsentieren sich als klassischer Knabenchor oder Blockflöten-Terzett, verblüffen mit einer spritzigen Stepp-Einlage und zelebrieren den weihnachtlichen Festschmaus als virtuose Performance auf Tellern und Töpfen. Zudem warten die patenten Kerle mit einigen praktischen Tipps für die Feiertage auf. Weihnachten mit Bidla Buh, was für eine Bescherung!

Alle Veranstaltungen finden in der Stadthalle St. Ingbert statt. Beginn jeweils um 19:30 Uhr bei freier Platzwahl.

Alle Infos unter kultur@st-ingbert.de, Tel. 06894-13 515 oder auf www.st-ingbert.de